US-Wahl 2020

„New York Times“ fordert Abwahl Donald Trumps: „Beenden Sie unsere nationale Krise“

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

„Der schlechteste amerikanische Präsident in der modernen Geschichte“: In einem eindringlichen Meinungsartikel fordert die „New York Times“ die Abwahl Donald Trumps.

  • Amtsinhaber Donald Trump steht vor der US-Wahl 2020 unter Druck. Sein demokratischer Herausforderer Joe Biden führt in den Umfragen.
  • Nun greift die „New York Times“ den US-Präsidenten harsch an und appelliert an die Wähler: „Beenden Sie unsere nationale Krise“.
  • Alle Nachrichten rund um Donald Trump finden Sie in den Trump-News.

Washington – US-Präsident Donald Trump steht zweieinhalb Wochen vor der Wahl 2020 unter massiven Druck. In den Umfragen liegt er deutlich hinter seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden. Die einflussreiche „New York Times“ wendet sich unterdessen mit einem eindringlichen Appell an die Wähler – und gegen Trump.

Die „New York Times“ hat US-Präsident Donald Trump harsch angegriffen und appelliert an die Wähler: „Beenden Sie unsere nationale Krise“.

„New York Times“ über Donald Trump: Korruption, Zorn, Chaos, Inkompetenz, Lügen, Zerfall

Korruption, Zorn, Chaos, Inkompetenz, Lügen, Zerfall: So fasst die Zeitung die Präsidentschaft Donald Trumps zusammen. Kommentatoren der „New York Times“ riefen in einem eindringlichen Meinungsartikel die Wähler zur Abwahl Trumps auf, der seines Amtes nicht würdig sei. Der Artikel wurde nicht in Zusammenhang mit expliziten Aussagen, sondern mit Blick auf seine fast vierjährige Amtszeit veröffentlicht.

Donald Trumps Bemühungen um seine Wiederwahl bei der anstehenden US-Wahl stellten „die größte Bedrohung für die amerikanische Demokratie seit dem Zweiten Weltkrieg dar“, schreibt das Editorial Board, eine Gruppe von Kommentatoren, die unabhängig von der Nachrichtenredaktion der renommierten US-Zeitung arbeitet. „Die Ungeheuerlichkeit und Vielfalt der Vergehen von Mr. Trump kann überwältigend sein. Wiederholung hat das Gefühl der Empörung abgestumpft und die Anhäufung neuer Aufreger lässt wenig Zeit, sich mit den Einzelheiten zu befassen.“

Donald Trump vor der US-Wahl 2020: Ein „rassistischer Demagoge“ und „Isolationist“

Die Zeitung schreibt über Donald Trump, er stehe „ohne echte Rivalen als der schlechteste amerikanische Präsident in der modernen Geschichte da“. Die Kommentatoren vertiefen ihre Vorwürfe in weiterführenden Artikeln am Beispiel einzelner Themen. Trumps Amtszeit habe gezeigt, dass er nicht in der Lage sei, die dringlichsten Probleme des Landes zu lösen, weil er selbst das dringlichste Problem des Landes sei. Er sei ein „rassistischer Demagoge“, ein „Isolationist“ und ein „ewiger Showman“.

Die „Fundamente der amerikanischen Zivilgesellschaft“ hätten bereits gebröckelt, bevor Donald Trump 2015 seine Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur bekannt gab, hieß es in dem Artikel weiter. „Aber er hat die schlimmsten Tendenzen in der amerikanischen Politik verschärft: Unter seiner Führung ist die Nation polarisierter, paranoider und gemeiner geworden.“ Es könne Jahrzehnte dauern, bis das volle Ausmaß seines Fehlverhaltens ans Licht komme. „Aber was bereits bekannt ist, ist schockierend genug.“

US-Wahl 2020: „New York Times“ stellt sich klar gegen Donald Trump – „Beenden Sie unsere nationale Krise“

Der klare Appell der Kommentatoren: „Beenden Sie unsere nationale Krise“. Der 3. November könne ein Wendepunkt sein. „Dies ist eine Wahl über die Zukunft des Landes und darüber, welchen Weg die Bürger gehen wollen.“

Die „New York Times“ hat sich Anfang Oktober offiziell hinter Joe Biden gestellt. Zuvor hatte bereits das Editorial Board der „Washington Post“ Biden und der Vizekandidatin Kamala Harris offiziell die Unterstützung ausgesprochen und Trump als den „schlechtesten Präsidenten der Neuzeit“ bezeichnet. Donald Trump fällt immer wieder mit Angriffen gegen die Presse auf. Als er mit seiner Corona-Infektion im Militärkrankenhaus Walter Reed lag, tobte er auf Twitter in Versalien: „BEKÄMPFT DIE KORRUPTE FAKE-NEWS-PRESSE. WÄHLT!“ (tvd/dpa)

Rubriklistenbild: © picture alliance/Evan Vucci/AP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare