1. Startseite
  2. Politik

US-Luftwaffe greift Shebab-Miliz in Somalia an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zwei F22 Tarnflugzeuge der US-Luftwaffe (Symbolbild).
Zwei F22 Tarnflugzeuge der US-Luftwaffe (Symbolbild). © rtr

Die US-Luftwaffe hat laut Pentagon bei einem Angriff auf Stellungen der Shebab-Miliz in Somalia 18 Kämpfer getötet.

Die US-Luftwaffe hat Stellungen der islamistischen Shebab-Miliz in Somalia angegriffen und dabei rund 20 Kämpfer getötet. Es habe sich um einen Akt der „Selbstverteidigung“ gehandelt, nachdem die US-Armee von der Shebab-Miliz angegriffen worden war, teilte das US-Afrika-Kommando am Samstag in Washington mit.

 Den Angaben zufolge griffen Kämpfer der mit dem Terrornetzwerk Al-Qaida verbündeten Miliz am Freitag im Süden Somalias US-Soldaten und ihre Verbündeten an. Die US-Luftwaffe habe am selben Tag den Gegenangriff vorgenommen. Dabei seien Schätzungen zufolge 18 Islamisten getötet worden. Zwei weitere Kämpfer seien bei einem Schusswechsel mit den somalischen Streitkräften getötet worden.

Die USA beteiligen sich in Somalia am Kampf gegen die Shebab-Miliz, die in dem Land am Horn von Afrika gegen die international anerkannte Regierung kämpft und immer wieder schwere Anschläge verübt. (afp)

Auch interessant

Kommentare