1. Startseite
  2. Politik

Uniper bekommt Milliarden – und richtet Gala-Dinner in Nobel-Villa aus

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Der Gas-Konzern Uniper hat 15 Milliarden Euro vom Staat erhalten, um eine Pleite zu verhindern. Das Unternehmen sponsert derweil ein Gala-Dinner in Mailand.

Düsseldorf/Mailand – Der Energiekonzern Uniper hat wegen der ausbleibenden Gaslieferungen aus Russland im ersten Halbjahr 2022 Milliardenverluste verzeichnet. Wertminderungen in der Energiekrise wegen der nicht in Betrieb genommenen Gas-Pipeline Nord Stream 2 sollen ebenfalls zu dem Minus von mehr als 12 Milliarden Euro beigetragen haben. Auch Fortum, den Mutterkonzern von Uniper, hat es erwischt, das Unternehmen ist in schwerer Bedrängnis.

Eine Pleite des Unternehmens könne in der Energiekrise fatal für private Haushalte, Unternehmen und Stadtwerke sein, fürchtet die Bundesregierung und hat den Düsseldorfer Konzern nach derzeitigem Stand bereits mit 15 Milliarden Euro unterstützt. Auch die Gasumlage soll das Unternehmen vor der Insolvenz bewahren. Uniper hat bereits einen weiteren Bedarf von vier Milliarden Euro angemeldet. Trotz allem zeigt sich der Konzern in der Krise spendabel.

Energiekonzern Uniper sponsert Gala-Dinner inmitten der Energiekrise

Am Montag (5. September) wurde in Mailand die Fachmesse „Gastech“ eröffnet. Hier tritt Uniper inmitten der Energiekrise als großzügiger Sponsor auf, obwohl sich der Konzern in der schwersten finanziellen Krise in der Unternehmensgeschichte befindet. Berichten von Business Insider zufolge weist die Website der Messe Uniper als „Platin-Sponsor“ auf. Laut Messe-Broschüre trage der Energiekonzern Kosten von 150.000 britischen Pfund, das entspricht rund 175.000 Euro.

UnternehmenUniper SE
Gründung1. Januar 2016
HauptsitzDüsseldorf

Zudem soll Uniper ein Gala-Dinner für weitere 150.000 Pfund gesponsert haben. Auf dem Twitter-Account der Messe bedankte sich Gastech bei dem Sponsor Uniper für das Gala-Dinner. Veranstaltungsort war die Villa Necchi Campiglio in der Innenstadt von Mailand. Ein weiterer Tweet von Gastech, in dem sich für das „prestigeträchtige Gala-Dinner“ bedankt wurde, ist inzwischen gelöscht worden.

Die Villa Villa Necchi Campiglio in Mailand
In der Villa Necchi Campiglio in Mailand hat der Energiekonzern Uniper das Gala-Dinner auf einer Messe gesponsert, obwohl das Unternehmen in einer schweren finanziellen Krise steckt. © Imago

Wie Business Insider weiter berichtet, gehe aus einem LinkedIn-Post der Messe hervor, dass Uniper-Geschäftsführer Klaus-Dieter Maubach die Teilnehmer persönlich zum Auftakt des Gala-Dinners begrüßte. Auch angesichts der Energiekrise ließen sich die Gäste offenbar nicht vom Feiern abhalten. Für Unterhaltung sollen neben einer Sängerin und einem Pianisten auch ein Cellist und ein Trompetenspieler gesorgt haben. (hg)

Auch interessant

Kommentare