Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Armin Laschet
+
Das „Politbarometer“ des ZDF macht Laschet und seiner Union wenig Hoffnung. (Archivfoto)

ZDF Politbarometer

Umfrage zur Bundestagswahl: Die Luft für Armin Laschet wird immer dünner

  • Sophia Lother
    VonSophia Lother
    schließen

Das ZDF hat das aktuelle „Politbarometer“ veröffentlicht. Folgt damit die nächste Umfrage-Schlappe für Armin Laschet und die Union aus CDU und CSU?

Berlin – Für Armin Laschet und seine Union wird es langsam knapp. Nach den für CDU und CSU historisch schlechten Umfragewerten der vergangenen Tage, steigen die Anstrengungen kurz vor der Bundestagswahl 2021 noch Bürger:innen für sich zu gewinnen. Doch mit Blick auf das „Politbarometer“ des ZDF zeigt sich, bisher scheinen diese Mühen noch keine Früchte zu tragen.

CDU/CSU verharrt nach der am Freitag (17.09.2021) veröffentlichten Erhebung wie schon in Umfragen zur Bundestagswahl 2021 in den beiden Wochen zuvor bei 22 Prozent. In Führung liegt weiter die SPD mit unverändert 25 Prozent. Die Grünen verlieren einen Prozentpunkt und kommen auf 16 Prozent. Bei den anderen Parteien bewegt sich nichts. FDP und AfD bleiben bei elf Prozent, Die Linke bei sechs Prozent. Andere Parteien kamen auf insgesamt neun Prozent, dies war ein Prozentpunkt mehr als vor einer Woche.

Neue Umfrage zur Bundestagswahl 2021: Welche Koalitionen sind möglich?

ParteiProzentpunkte im ZDF-Politbarometer
CDU/CSU 22 %
SPD25 %
Grüne16 %
FDP11 %
AfD11 %
Linke6 %
Andere9 %
Quelle: ZDF-Politbarometer
Das „Politbarometer“ des ZDF macht Laschet und seiner Union wenig Hoffnung. (Archivbild)

Was bedeutet das für mögliche Koalitionen? Ein Zweier-Bündnis wäre lediglich mittels einer Koalition aus SPD und der Union möglich. Reichen würde es auch für eine Ampel aus SPD, Grünen und FDP, für eine Regierung aus CDU/CSU, Grünen und FDP sowie für Rot-Grün-Rot. Allerdings sind den Angaben zufolge auch 38 Prozent der Wählerinnen und Wähler noch nicht sicher, wen oder ob sie wählen wollen.

Bundestagswahl 2021: Scholz, Laschet oder Baerbock, wer soll Kanzler oder Kanzlerin werden?

Sowohl bei der Frage nach der Eignung als Kanzler oder Kanzlerin als auch nach der Präferenz für einen der drei Kandidaten liegt SPD-Bewerber Olaf Scholz weiterhin mit klarem Abstand vor seinen Mitbewerbern. 67 Prozent trauen ihm laut „Politbarometer“ das Amt zu. Unions-Kandidat Armin Laschet halten dagegen nur 29 Prozent für kanzlerfähig. Die Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock steht hier bei 26 Prozent. Am liebsten als Bundeskanzler oder -Kanzlerin hätten 48 Prozent unverändert Olaf Scholz. Armin Laschet wünschen sich 22 Prozent (plus eins) und Annalena Baerbock 15 Prozent (minus eins).

Die Forschungsgruppe Wahlen befragt für das „Politbarometer“ in der Zeit vom 14. bis 16. September telefonisch 1406 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte. Dabei liegt der Fehlerbereich zwischen zwei und drei Prozentpunkten. (slo mit afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare