1. Startseite
  2. Politik

Putin sagt überraschend Telefon-Marathon ab

Erstellt:

Von: Ares Abasi

Kommentare

Russlands Präsident Putin sagt den traditionellen Telefonmarathon mit russischen Bürgern ab.
Russlands Präsident Putin sagt den traditionellen Telefonmarathon mit russischen Bürgern ab. © Mikhail Klimentyev / Imago Images

Russlands Präsident Putin sagt den öffentlichen Telefonmarathon ab. Liegt das an seinem Gesundheitszustand oder befürchtet Putin einen Shitstorm?

Moskau – Der jährliche Telefonmarathon, „Direct Line with Wladimir Putin“, des russischen Präsidenten Wladimir Putin, wird diesen Juni zum ersten Mal seit fast zwei Jahrzehnten nicht stattfinden, das berichtet The Moscow Times. Es ist das erste Mal seit 2004, dass die Live-Fernsehsendung, bei dem russische Bürger:innen direkt mit dem russischen Staatschef über ihre täglichen Probleme sprechen, verschoben wird. In einer Erklärung versicherte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow den Reportern, dass die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden werde.

Bevor der Marathon plötzlich abgesagt wurde, hatte die Regierung letzte Woche angekündigt, dass Putin seinen Telefonmarathon nach dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg vom 15. bis 18. Juni abhalten würde. Putins Sprecher Dmitri Peskow sagte, ein neuer Termin für die jährliche Veranstaltung sei „unbekannt“. „Die Direct Line kann diesen Monat nicht stattfinden“, fügte er hinzu.

Ukraine-News: Putin befürchte offenbar „feindliche“ Fragen in Russland

In früheren Sendungen hat er rund 70 Fragen detailliert beantwortet. Ein offizieller Grund für die Absage wurde nicht genannt. Es wird spekuliert, dass er eine Flut von „feindlichen“ Fragen zum Ukraine-Krieg befürchtete, berichtet Metro News. Der diesjährige Aufruf zur Beantwortung von Fragen könnte zu einem Zustrom von Fragen über Russlands hohe Sterblichkeitsrate in der Ukraine oder die vielen militärischen Misserfolge im Rahmen seiner „besonderen militärischen Kampagne“ geführt haben. Viele glauben, dass Putin wegen möglicher Gegenreaktionen in Form von Fragen zur Ukraine abgesagt hat. Andere haben vermutet, dass Putins nachlassender Gesundheitszustand eine Erklärung dafür sein könnte, warum die Direct-Line-Sendung verschoben wurde.

Es wird vermutet, dass der 69-Jährige nur schwer in der Lage wäre, die geplanten drei bis vier Stunden live im Fernsehen zu verbringen. Die Nachricht kommt inmitten weltweiter Behauptungen, Putin kämpfe mit Blut-, Schilddrüsen- oder Unterleibskrebs. Außenminister Sergej Lawrow dementierte kürzlich, dass Putin krank sei.

Ukraine-News: Russland – Verbirgt Putin seinen schlechten Gesundheitszustand?

Vor kurzem behaupteten britische Geheimdienstchefs, Putin benutze Körperdoubles, um seinen schlechten Gesundheitszustand zu verbergen. MI6-Beamte behaupteten offenbar, dass der russische Präsident möglicherweise nicht einmal an den jüngsten Veranstaltungen, einschließlich der Parade zum Tag des Sieges in Moskau, persönlich teilgenommen hat. Viele seiner Fernsehinterviews und Ansprachen könnten auch im Voraus aufgezeichnet worden sein, so eine Geheimdienstquelle gegenüber dem Daily Star.

Eine weitere regelmäßige Veranstaltung des Präsidenten, Putins Rede vor der russischen Föderalversammlung, wurde im April ebenfalls verschoben, ohne dass ein neuer Termin genannt wurde. (Ares Abasi)

Auch interessant

Kommentare