1. Startseite
  2. Politik

Iran plant offenbar Drohnenlieferung an Russland

Erstellt:

Von: Stefan Krieger

Kommentare

Iran will nach US-Angaben Russland „hunderte“ Drohnen für Krieg gegen Ukraine liefern und plant Ausbildung russischer Soldaten.

Washington DC – Die USA haben Hinweise, wonach der Iran Russland im Angriffskrieg gegen die Ukraine unterstützen will. Das Land will Russland nach Angaben aus Washington eine große Anzahl Drohnen für Angriffe im Ukraine-Krieg liefern. Teheran wolle Moskau „bis zu mehrere hundert“ solcher unbemannten Fluggeräte bereitstellen, darunter auch waffenfähige Drohnen, sagte der Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Joe Biden, Jake Sullivan, am Montag (11. Juli) zu Journalisten.

Iran werde auch Russen ausbilden, die Drohnen einzusetzen. „Unsere Informationen deuten des Weiteren darauf hin, dass der Iran sich vorbereitet, russische Einheiten im Einsatz dieser Drohnen auszubilden“, sagte Sullivan. „Erste Trainingseinheiten könnten schon Anfang Juli beginnen.“

USA: Iran bereitet sich auf Drohnen-Lieferungen an Russland vor
Iranische Drohne (Symbolbild). © dpa/Sepahnews via AP

US-Sicherheitsberater Sullivan: Unklar, ob es schon zu Lieferungen gekommen ist

Nach Angaben Sullivans ist unklar, ob der Iran Russland bereits Drohnen geliefert hat. Der Nationale Sicherheitsberater verwies darauf, dass die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen bereits iranische Drohnen für Angriffe gegen Saudi-Arabien einsetzen. Sullivan deutete die Informationen als Hinweis darauf, dass die Kriegsfortschritte Russlands im Osten der Ukraine Auswirkungen auf die Aufrechterhaltung eigener Waffenbestände hätten.

Drohnen spielen im Ukraine-Krieg eine wichtige Rolle, ob für Raketenangriffe, den Abwurf kleinerer Bomben oder das Auskundschaften des Gegners. Die Ukraine setzt unter anderem sehr erfolgreich türkische Bayraktar-Kampfdrohnen gegen die russischen Streitkräfte ein. Die USA und andere Staaten haben der Ukraine ebenfalls Drohnen geliefert. (skr/afp/dpa)

Auch interessant

Kommentare