1. Startseite
  2. Politik

Ukraine-Krieg: Tschetschenen kündigen Dschihad bis Berlin an

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Dschihad bis Berlin: Tschetschenen drohen mit Gotteskrieg.
Dschihad bis Berlin: Tschetschenen drohen mit Gotteskrieg. © Screenshot von RUSSIAN MEDIA MONITOR

Tschetschenen kämpfen im Ukraine-Krieg auf beiden Seiten. Auf Seiten von Russland wird jetzt zum Dschihad bis Berlin gerufen.

Kiew – Nicht nur die Ukraine kämpft mit Unterstützung aus von Kämpfenden aus dem Ausland. An der Seite von Russland kämpfen beispielsweise Kampfverbände aus Tschetschenien. Auch auf Seiten der Ukraine sollen Kämpfer aus Tschetschenen kämpfen.

Der Sprecher des tschetschenischen Parlamentes hat seine Ziele nun mit sehr deutlichen Worten der Öffentlichkeit offenbart. In einem Video, welches vom Russian Media Monitor mit Übersetzung veröffentlicht wurde, sind Ausschnitte der Rede zu hören.

Ukraine-Krieg: Tschetschenen befinden sich in einem Gotteskrieg

Magomed Daudov, der Sprecher des tschetschenischen Parlamentes, spricht in dem Video davon, dass es „keinen Zweifel daran geben sollte, dass sie bis nach Berlin ziehen werden, „wenn Wladimir Putin sie nicht stoppt“.

Wir werden gewinnen, daran besteht kein Zweifel.

Magomed Daudov

Er gab außerdem zu verstehen, dass er und sein „Brüder“ in erster Linie für den Islam kämpfen würden. „Sie verteidigen die Größe des Allmächtigen“, so der Sprecher der Tschetschenen weiter. Ihren Kampfeinsatz bezeichnete Daudov im weiteren Verlauf als Dschihad.

Russland nutzt die Einheiten zur Propaganda - aber sind sie unter Kontrolle?

Die Einheiten der Tschetschenen gelten als besonders brutal und rücksichtslos. Im April wurden Berichte bekannt, laut denen tschetschenische Einheiten russische Deserteure auf der Flucht erschossen haben sollen. Auch an Gräueltaten in der Region Butscha sollen nach Angaben des dortigen Bürgermeisters Kämpfer aus Tschetschenien beteiligt gewesen sein. Unabhängig bestätigt werden konnte dies bisher jedoch nicht.

Das Video, welches unter anderem von der US-Journalistin Julia Davis, in aufbereiteter Form, über Twitter geteilt wird, erinnert an Drohvideos anderer islamistischer Terrorgruppen. Auch der sogenannte islamische Staat (IS/Daesh) stellt sich in den Dienst des Gotteskrieges, des sogenannten Dschihad. (lm)

Auch interessant

Kommentare