1. Startseite
  2. Politik

Selenskyj: Russlands Krieg wird „auf der Krim enden“

Erstellt:

Von: Constantin Hoppe

Kommentare

Die Ukraine sucht auf der „Krim-Plattform“ nach internationaler Unterstützung. Präsident Selenskyj verspricht die Wiederherstellung der Grenzen von vor 2014.

Kiew – Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj schwört, dass die Kiewer Streitkräfte die von Russland besetzte Krim zurückerobern werden. „Die Ukraine ist stark und mächtig genug, um eine Perspektive für die ukrainische Krim zu sehen“, sagte Selenskyj während der Krim-Plattform, einer Online-Versammlung von 60 Nationen und internationalen Organisationen. „Wir werden den ukrainischen Bürgern auf der Krim die Freiheit bringen und all jenen Gerechtigkeit widerfahren lassen, die unter den Repressionen und Misshandlungen der russischen Besatzer gelitten haben.“

Die ukrainische Regierung bemüht sich um internationale Unterstützung für die vollständige Wiederherstellung der Grenzen des Landes von vor 2014 und die Rücknahme aller russischen Errungenschaften. Selenskyj versprach auf der Konferenz zum Ende der Krim-Plattform, dass der Krieg mit Russland auf der Krim enden wird, wie das Nachrichtenmagazin Newsweek berichtete. Die Halbinsel Krim wurde nach der prowestlichen Maidan-Revolution von 2014 von Russland besetzt und annektiert.

Wolodymyr Selenskyj Andrzej Duda
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht mit Polens Päsident Andrzej Duda. © Ukraine Presidency/Imago

Selenskyj über den Ukraine-Krieg: „Es begann mit der Krim, es wird mit der Krim enden“

„Es begann mit der Krim, es wird mit der Krim enden“, sagte Selenskyj über den Ukraine-Krieg mit Russland und zitierte damit den inhaftierten Krim-Aktivisten Nariman Dzhelyal.

Die Krim diente im Ukraine-Konflikt als Ausgangspunkt für den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine, der am 24. Februar begann. Von der Halbinsel aus drangen die Truppen nach Norden und Nordosten vor und eroberten weite Teile der Südukraine, darunter wichtige Küstenstädte und Häfen. Die ukrainischen Truppen bereiten nun eine Gegenoffensive vor, um Städte wie Cherson und Melitopol zurück zu erobern.

Ukraine greift wiederholt russische Stellungen auf der Krim an

Die Halbinsel Krim wurde in den letzten Wochen wiederholt von der Ukraine angegriffen. Mit Langstreckenwaffen und Drohnen wurden Luftstützpunkte, Verkehrsknotenpunkte, Logistikdepots und Kommandozentralen angegriffen. Die russische Luftabwehr schoss mehrfach Objekte ab.

„Die Wiedererlangung der Kontrolle über die Krim durch die Ukraine wird ein historischer Schritt gegen den Krieg in Europa sein“, sagte Selenskyj. Er fügte hinzu, er sei „sicher“, dass die Krim, wie die übrige Ukraine, eines Tages Teil der Europäischen Union sein werde – ein wichtiges strategisches Ziel der Ukraine. (con)

Auch interessant

Kommentare