1. Startseite
  2. Politik

„Körper und Seele ausruhen“: Während die Mobilmachung läuft, macht Putin Urlaub

Erstellt:

Von: Vincent Büssow

Kommentare

Wladimir Putin
Wladimir Putin, russischer Präsident. © Sergei Bobylev / AP / dpa

In Russland wendet sich die Stimmung gegen Putin. Während die Menschen in Moskau demonstrieren, soll der Präsident Urlaub auf seinem Luxus-Anwesen machen.

Moskau – Während Russland infolge der angekündigten Teilmobilisierung in Aufruhr ist, soll Wladimir Putin in seiner Luxus-Villa „Körper und Seele ausruhen“. Dies berichtet die unabhängige russische Journalistin Farida Rustamova. Ihr zufolge sei eine Reihe an Videos von Putin vorproduziert worden, die während seines Urlaubs ausgestrahlt werden sollen, um seine Abwesenheit zu verbergen.

Die Ankündigung der sogenannten Teilmobilisierung hat den Ukraine-Krieg für viele Menschen in Russland nach Hause geholt. 300.000 Männer sollen zusätzlich in den Krieg einberufen werden. In vielen russischen Städten haben die Menschen mit Protesten reagiert. In Moskau riefen die Menschen noch am Tag der Bekanntmachung „Nein zum Krieg!“ oder forderten ein „Russland ohne Putin“. Dem Bericht von Farida Rustamova zufolge soll sich der russische Präsident zu diesem Zeitpunkt jedoch schon auf dem Weg raus aus der Hauptstadt befunden haben.

Putin trotz Protesten im Urlaub: Kreml soll Videomaterial vorproduziert haben

Rustamova, die unter anderem für die BBC gearbeitet hat, bezieht sich in ihrer Darstellung auf drei anonyme Quellen, die den Kalender von Putin kennen sollen. Wie die Journalistin auf Telegram berichtete, sei bereits die Ankündigung der Teilmobilisierung am Mittwoch (21. September) aufgezeichnet gewesen, da der russische Präsident zum Zeitpunkt der Ausstrahlung um 9 Uhr morgens üblicherweise noch schlafe.

Wladimir Putin
Geburtsdatum7. Oktober 1952
GeburtsortLeningrad, Sowjetunion
AmtPräsident der Russischen Förderation
Amtszeit2000 bis 2008, 2012 bis aktuell

Putin macht Urlaub auf seinem Luxus-Anwesen: Privates Spa und Eishockeyfeld

Später am Tag sei er zu seiner Residenz in der Region Nowgorod gefahren, um sich zu erholen. Es soll sich dabei nicht um die Luxus-Villa handeln, über die der Putin-Kritiker Nawalny bereits im Februar vergangenen Jahres Details veröffentlicht hatte. Dennoch soll das Anwesen zu einem der Lieblinge Putins gehören, wie auf der Website von Alexej Nawalny behauptet wird. Demzufolge beinhalte die Residenz ein dreistöckiges Spa sowie ein privates Eishockeyfeld.

Der Kreml dementierte gegenüber Rustamova, dass sich Putin im Urlaub befindet. Auf der Website des russischen Präsidenten wird außerdem über mehrere Termine berichtet, an denen Putin seit Mittwoch teilgenommen haben soll. Den Quellen der Journalistin zufolge sollen einige davon schon zuvor stattgefunden haben, wobei die Nachrichten darüber verzögert veröffentlicht worden seien, um Putins Abwesenheit zu verbergen. Die anderen Termine habe Putin telefonisch von der Villa in Nowgorod aus wahrgenommen. Rustamova zufolge soll der Präsident bis mindestens Dienstag, dem 27. September, im Urlaub sein. (vbu/dpa)

Auch interessant

Kommentare