1. Startseite
  2. Politik

Mutter eines toten russischen Soldaten erhebt sich gegen Ukraine-Krieg: „Die Mütter hassen Putin“

Erstellt:

Von: Ares Abasi

Kommentare

Ukraine-Krieg
Ein Soldat der russischen Armee in der zerstörten Stadt Sjewjerodonezk. © Olga Maltseva / AFP

Eine russische Mutter verliert ihren Sohn im Ukraine-Krieg. Sie schwört Rache an Putin und denkt, dass sich auch andere Mütter gegen ihn erheben werden.

Moskau - Die Mutter eines russischen Soldaten, der im Ukraine-Krieg getötet wurde, hat zu einem Ende des Konflikts aufgerufen. Sie sagte, sie glaube, dass sich die Mütter gegen Wladimir Putin erheben würden, das berichtet Newsweek. Valya, die aus Sicherheitsgründen unter einem Pseudonym mit BBC News sprach, sagte, sie stehe in Kontakt mit Soldatenmüttern in ganz Russland. Sie sagte, dass viele der Mütter den Kreml für den anhaltenden Konflikt und den Tod ihrer Söhne verantwortlich machen.

Die verzweifelte russische Mutter erzählte dem russischen Korrespondenten des BBC, Steve Rosenberg, dass sie das letzte Mal vor mehr als viereinhalb Monaten von ihrem Sohn gehört habe, nachdem er im Februar in der Ukraine stationiert worden war und die Behörden wenig bis gar nicht über seinen Verbleib informiert hatten. Nach dem Interview erhielt sie von den russischen Behörden die offizielle Bestätigung, dass ihr Sohn im Kampf gefallen sei, so die BBC.

Ukraine-Krieg: Russische Mütter „hassen Putin“

„Sie [russische Mütter] hassen die Regierung, sie hassen Putin“, sagte Valya. „Sie alle wollen, dass dieser Krieg zu Ende ist.“ Valya sagte, sie glaube, dass sich die Mütter der in der Ukraine getöteten Soldaten schließlich gegen Putin wegen seines Krieges erheben werden. „Wenn die Mütter aller Soldaten, die dort kämpfen, und derjenigen, die ihre Söhne verloren haben, sich alle erheben würden, können Sie sich vorstellen, wie groß diese Armee dann wäre? Und das werden sie. Ihre Nerven werden blank liegen“, sagte sie.

Valya wies die Darstellung des Krieges durch den Kreml im staatlichen Fernsehen zurück. „Im Fernsehen sagen sie, dass alles in Ordnung ist und wir gewinnen. Aber unsere Jungs werden getötet“, sagte sie. „Wenn unser Land auf diese Weise angegriffen worden wäre, würden wir uns auch verteidigen, wie sie [die Ukraine] es tun. Wir würden uns verteidigen und wir wären auch wütend. Ich weiß jetzt, dass die ukrainischen Mütter genauso sind wie wir. Ihre Söhne werden getötet, sie suchen nach ihren Kindern.“

Ukraine-Krieg: Aufforderung an Putin, Krieg zu beenden

Die russische Mutter forderte Putin auf, den vor mehr als vier Monaten begonnenen Krieg zu beenden. „Stopp. Stoppt das alles. Beenden Sie es und schützen Sie unsere Kinder“, fügte sie hinzu.

Es ist nicht das erste Mal, dass russische Mütter ihre Wut über Putins Krieg zum Ausdruck bringen. Im März, nur wenige Tage nach Beginn des Konflikts, beschuldigten wütende Mütter russischer Soldaten den Kreml, ihre Söhne als „Kanonenfutter“ einzusetzen. (Ares Abasi)

Auch interessant

Kommentare