1. Startseite
  2. Politik

Welche Gefahr für die Ukraine stellen Raketen aus dem Iran dar?

Erstellt:

Von: Caspar Felix Hoffmann

Kommentare

Die Spekulationen über weitere Waffenlieferungen aus Teheran an Russland nehmen zu. Setzt Russland in der Ukraine iranische Raketen ein?

Moskau/Teheran – Kamikaze-Drohnen aus dem Iran sind seit Herbst 2022 eine der wichtigsten Waffen Russlands im Ukraine-Krieg. Expertinnen und Experten sowie Geheimdienste spekulieren daher schon seit einiger Zeit, dass der russische Präsident Wladimir Putin auch Raketen aus dem Iran erhalten hat. Bisher sind jedoch keine Beweise bekannt, dass die russischen Streitkräfte solche Waffen in der Ukraine eingesetzt haben.

Iran  Kurzstreckenrakete waffenlieferung russland fateh 110 bericht sicherheitskreise
Test einer iranischen Fateh-110 Kurzstreckenrakete im Jahr 2010. (Archivbild) © picture alliance/dpa- Vahid Reza Alaie / Iranian Defen

Ukraine-Krieg: Iran verbessert Genauigkeit und Durchschlagskraft seiner Raketen

Der Iran verfügt dem Spiegel zufolge über die vielfältigste Produktion ballistischer Raketen am Persischen Golf. Das Handelsembargo für Raketentechnologie habe die Entwicklung der florierenden Waffenindustrie des Landes kaum behindert. Bislang seien Kurz- und Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite von bis zu 2000 Kilometern entwickelt worden. In den vergangenen zehn Jahren habe das Land zudem Investitionen getätigt, um die Genauigkeit und Durchschlagskraft seiner Waffen zu verbessern.

Teheran ist inzwischen zu einem wichtigen Waffenlieferanten in der Region geworden, berichtet das Nachrichtenmagazin. Moskau soll besonders an den ballistischen Raketen Fateh-110 und Zolfaghar interessiert sein. Diese Raketen hätten eine geschätzte Reichweite von 200 beziehungsweise 700 Kilometer und könnten ihre Ziele präzise treffen. Sie würden von einem Lastwagen aus gestartet und könnten Sprengköpfe mit einem Gewicht von rund 500 Kilogramm tragen.

Weißes Haus sicher: Nordkorea liefert heimlich Waffen an Russland – aber der eindeutige Beweis fehlt.

Ukraine-Krieg: Patriot-Luftabwehrsystem kann iranische Raketen abwehren

Für die Ukraine würden dem Spiegel zufolge vor allem ballistische Raketen eine große Bedrohung darstellen. Sie seien schwieriger abzuwehren als niedrig und langsam fliegende Drohnen oder Marschflugkörper. In Anbetracht der iranischen Raketen könnten sich die USA auch zur Lieferung von Patriot-Luftabwehrsystemen an die Ukraine verpflichtet haben. Denn das Patriot-System sei zur Abwehr von ballistischen Raketen aus großer Höhe entwickelt worden. (cas)

Auch interessant

Kommentare