1. Startseite
  2. Politik

Ukrainer verkaufen Kriegsgegenstände über eBay, um sich über Wasser zu halten

Erstellt:

Von: Ares Abasi

Kommentare

Trainieren für den Ukraine-Krieg: Eine Unterstützungseinheit der ukrainischen Armee bei einer Übung nahe Butscha.
Trainieren für den Ukraine-Krieg: Eine Unterstützungseinheit der ukrainischen Armee bei einer Übung nahe Butscha. © Sergei Supinsky/afp

Nach dem Einmarsch der Russen in die Ukraine, sind viele Menschen im Lande von Armut betroffen. Einige Ukrainer verkaufen nun Gegenstände über eBay.

Kiew – Einige geschäftstüchtige Ukrainer:innen, deren regulärer Lebensunterhalt seit dem Einmarsch der Russen stark gelitten hat, kommen nun über die Runden, indem sie erbeutete und zurückgelassene russische Ausrüstungen auf eBay verkaufen. Zu den Objekten gehören Uhren und Mess-Kits, Uniformhüte und Mützenabzeichen, Raketenteile und Panzerluken, Glücksbringer, Stiefel, die in der Nähe einer zerstörten russischen Kolonne gefunden wurden, und sogar lange Unterwäsche, die von fliehenden (oder toten) russischen Soldaten zurückgelassen wurde. Das berichtet das Nachrichtenportal The Daily Beast.

„Dies ist nicht nur ein militärisches Artefakt - hinter jedem dieser Dinge steckt ein Menschenleben“, heißt es in einer Anzeige für einen Armeegürtel. In einer anderen Anzeige heißt es: „Die Uniform eines russischen Soldaten aus dem Krieg in der Ukraine 2022.“ Ein Verkäufer, der darum bat, nur mit seinem Vornamen Taras genannt zu werden, erklärte gegenüber The Daily Beast, dass er einen kleinen Lebensmittelladen in Kiew besitze, der Krieg aber sein Geschäft stark beeinträchtigt habe. „Jetzt ist alles schwierig“, sagte Taras. „eBay hilft uns und ist zur Hauptbeschäftigung geworden... Gegenstände aus der Kriegszeit sind für Sammler von großem Interesse.“

Ukraine-Krieg: Gegenstände werden auf eBay verkauft

Seit dem Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine im März ist die Wirtschaft des Landes fast völlig zusammengebrochen. Etwa 50 Prozent der ukrainischen Unternehmen mussten in den vergangenen vier Monaten schließen, und etwa die Hälfte aller Ukrainer:innen hat ihren Arbeitsplatz verloren. Laut der Wirtschaftswissenschaftlerin Nataliya Katser-Buchkovska konnten sich nur 2 Prozent der neuen Arbeitslosen über Wasser halten. Wenn der Krieg unvermindert anhält, könnten bis zu 90 Prozent der ukrainischen Bevölkerung in Armut versinken, warnte die Internationale Arbeitsorganisation der UN im Mai.

Taras hat erst in diesem Monat mit dem Verkauf von Kriegsrelikten begonnen und bisher etwa 20 Artikel verkauft. Jetzt, da sein Geschäft in Schwierigkeiten ist, sagt Taras, dass er seit kurzem denkt, sein Berufsbezeichnung sei: „Der Typ, der verrückte Dinge nimmt [und verkauft]“. Die meisten seiner Auktionsartikel beschafft er selbst, aber er sagt auch, dass er Aufträge von Kunden annimmt, mit denen er online in Kontakt steht.

Ukraine-Krieg: Verkauf über eBay erlaubt

„Heute bat mich einer meiner Kunden, ihm eine Luke eines beschädigten Panzers zu besorgen und zu schicken“, sagte Taras und fügte hinzu, dass er noch keine passende gefunden habe. „Wir haben Leute von der Front, wir kaufen ihnen Dinge ab und unterstützen sie so.“ Einige andere haben die gleiche Idee gehabt und Schlachtfeldrelikte gesammelt, um sie an einen faszinierten - und von den täglichen Schrecken des Krieges weitgehend isolierten - ausländischen Markt zu verkaufen.

Der Verkauf ist gemäß den eBay-Richtlinien für militärische Artikel erlaubt, die Waffen, Sprengstoff und bestimmte Arten von Schutzwesten ausschließen. Pro-Putin-Artikel sind jetzt jedoch verboten, ebenso wie Artikel mit dem Pro-Putin-Symbol „Z“, so ein eBay-Mitarbeiter gegenüber The Daily Beast. (Ares Abasi)

Auch interessant

Kommentare