1. Startseite
  2. Politik

Kunst im Krieg: Banksy-Werk auf Trümmern eines zerstörten Hauses in der Ukraine

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Der Streetart-Künstler Banksy ist in der Ukraine unterwegs. Er hat sich auf den Trümmern eines im Ukraine-Krieg zerstörten Hauses verewigt.

Borodjanka – In zahlreichen Städten der Ukraine liegen Gebäude in Trümmern. Der Streetart-Künstler Banksy hat die Zerstörung des Ukraine-Krieges jetzt offenbar für seine Kunst genutzt. Auf dem Instagram-Kanal des britischen Künstlers wurden am Freitagabend (11. November) Bilder von einem Werk auf einem zerstörten Haus veröffentlicht, die in der stark verwüsteten Stadt Borodjanka in der Nähe von Kiew aufgenommen worden sein sollen.

Die Fotos zeigen ein Banksy-Werk auf der Wand eines durch den Krieg zerstörten Hauses. Zu sehen ist ein Mädchen, welches offenbar auf den Trümmern einen Handstand macht. Mit der Veröffentlichung auf seinem Instagram-Kanal gibt Banksy traditionell das Zeichen, dass er ein Werk als seines bestätigt.

Banksy-Werk im Ukraine-Krieg: Bild von Mädchen an der Wand eines zerstörten Hauses

Die Stadt Borodjanka wurde bereits zu Beginn des Ukraine-Krieges massiv von russischen Angriffen getroffen, heißt es in Berichten der britischen Tageszeitung The Guardian. Nach der Invasion Russlands war die Stadt wochenlang besetzt. Seitdem steht sie im Mittelpunkt der Wiederaufbaubemühungen. Mehrere Hochhäuser wurden bereits abgerissen, nachdem sie durch Kämpfe und Angriffe stark beschädigt worden waren.

Die Banksy-Fans hatten schon einige Zeit in den sozialen Medien spekuliert, dass sich der britische Künstler in den Kriegsgebieten der Ukraine aufhält. Instagram-Nutzende veröffentlichten Fotos, die augenscheinlich Banksy-Kunstwerke in der Ukraine zeigen. Der Künstler, dessen Identität nach wie vor unbekannt ist und dessen bekanntestes Werk wohl das Mädchen mit dem herzförmigen Luftballon ist, hat bereits seit den 90ern immer wieder mit gesellschaftskritischen Werken auf sich aufmerksam gemacht.

Der Streetart-Künstler Banksy hat sich auf Trümmern eines zerstörten Hauses in der Ukraine verewigt.
Der Streetart-Künstler Banksy hat sich auf Trümmern eines zerstörten Hauses in der Ukraine verewigt. © Instagram/banksy

Doch auch wohltätige Zwecken liegen dem Künstler am Herzen. Nachdem er zu Beginn der Corona-Pandemie die Krankenschwestern in Großbritannien als Corona-Heldinnen geehrt hatte, wandte er sich den Flüchtenden im Mittelmeer zu. Banksy spendete im Jahr 2020 der deutschen Rettungsorganisation Sea-Watch ein Schiff, damit Menschen in Seenot gerettet werden können. Und der Erfolg blieb dabei nicht aus: Im vergangenen Jahr wurde das halb geschredderte Banksy-Werk „Love is in the Bin“ für 16 Millionen Pfund (18,89 Mio Euro) plus Gebühren versteigert. (hg)

Auch interessant

Kommentare