1. Startseite
  2. Politik

Türkei: Hochrangiges IS-Mitglied festgenommen

Erstellt:

Von: Erkan Pehlivan

Kommentare

Präsident Erdogan erklärt auf seiner Rückreise vom Balkan die Festnahme des hochrangigen IS-Mitglieds Abu Zayd. Er soll die Nummer drei in der IS sein.

Istanbul - In der Türkei wurde ein hochrangiges Mitglied der Terrormiliz IS festgenommen. Das verkündete Präsident Recep Tayyip Erdogan. Nach einem ersten Verhör durch den Geheimdienst MIT sei „Abu Zayd“, der mit richtigem Namen Bashar Ghazal Al-Samaidai heißt, an die Polizei von Istanbul übergeben worden sein. Er soll die Nummer drei in der Terrororganisation sein.

Türkei: Kontaktpersonen von IS-Mitglied ausgespäht

„Die Kontaktpersonen dieses Terroristen in Syrien und in Istanbul wurden seit längerem beobachtet. Wir hatten Informationen bekommen, dass er dabei sei in die Türkei einzureisen. Er hatte gefälschte Papiere bei sich“, sagte Erdogan auf dem Rückflug seiner Balkanreise. Erst in einem UN-Bericht vom 11. Juli 2022 wurde der Name Bashar Ghazal Al Sumaidai als hochrangiges Mitglied der IS aufgeführt.

Präsident Erdogan bei seiner Balkanreise in Bosnien und Herzegowina
Präsident Recep Tayyip Erdogan. © Armin Durgut/dpa

Türkei: AKP kritisiert Kontakte von USA zu SDF

In Syrien bekämpfen vor allem die „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF) die islamistische Terrormiliz. Zuletzt war erneut ein Streit zwischen den USA und der Türkei entbrannt, weil Washington die SDF in ihrem Kampf unterstützt. „Diejenigen, die nach eurer Ansicht die IS bekämpfen, richten ihre Waffen auf türkische Soldaten, auf NATO-Soldaten und türkische Bürger. Wie wollt ihr dann über den Kampf gegen Terrorismus sprechen. Wenn also Morgen der IS gegen einen Gegner von euch kämpft, wollt ihr dann die IS für ihre Taten entschuldigen“, empörte sich der Sprecher der Regierungspartei AKP, Ömer Celil. (Erkan Pehlivan)

Auch interessant

Kommentare