1. Startseite
  2. Politik

Trendbarometer: Scholz-Aufholjagd befeuert CDU-Zoff

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Kiffmeier

Kommentare

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet steht auf einer Wahlkampfbühne und redet angespannt.
Steht wegen bröckelnder Umfragen in der Kritik: CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet. © Michael Kappeler/dpa

Das aktuelle Trendbarometer demütigt Armin Laschet: Olaf Scholz überholt den CDU-Kanzlerkandidaten. Plötzlich liegt die SPD vorne – zum Verdruss der Union.

Berlin – Wenige Wochen vor der Bundestagswahl kommt die Trendwende: Plötzlich ist die SPD mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz die stärkste Kraft. Die Genossen legten um zwei Prozentpunkte zu und überholten die Union, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Trendbarometer von RTL/n-tv hervorgeht. Für die SPD ist das Ergebnis der Umfrage historisch*: Denn erstmals seit 15 Jahren liegen die Sozialdemokraten wieder vorne. Für Unions-Spitzenkandidat Armin Laschet ist das ein erneuter Tiefschlag.

Merz keilt gegen Söder – warum die gegenseitigen Attacken fruchtlos sind, verrät ein Bericht von kreiszeitung.de.*

Seit Tagen steht der NRW-Ministerpräsident in der Kritik. Allen voran Bayerns Regierungschef Markus Söder wirft Laschet persönliches Versagen im Wahlkampf vor. Doch bei der Schwesternpartei ist man von den Querschüssen aus München massiv genervt. Mit deutlichen Worten wies jetzt Unionspolitiker Friedrich Merz den Parteifreund aus Bayern in die Schranken. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare