+
Männerfreundschaft: Donald Trump und Kim Jong Un in Vietnam. 

Vietnam

Trump und Kim wollen Erklärung unterzeichnen

Beobachter vermuten, dass eventuell der Korea-Krieg offiziell für beendet erklärt wird.

US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un wollen bei ihrem Gipfel in Hanoi am Donnerstag eine gemeinsame Erklärung verabschieden. Dies geht aus dem am Mittwochabend veröffentlichten Ablaufplan des Weißen Hauses für den zweiten und letzten Gipfeltag hervor. Spekuliert wird, dass mit einer solchen Erklärung der Korea-Krieg offiziell für beendet erklärt wird. Völkerrechtlich gilt der Kriegszustand trotz des Waffenstillstands von 1953 immer noch.

Trumps Ziel ist die „Denuklearisierung“ Nordkoreas, also die atomare brüstung des Landes. Kim will Gegenleistungen der USA, etwa die Lockerung von Sanktionen. Nach mehr als zweistündigen Gesprächen sprach Trump von einem „großartigen Treffen und Abendessen in Vietnam“. Auf Twitter schrieb er: „Sehr guter Dialog.“ Die Gespräche würden am Donnerstag fortgesetzt.

Die Zeremonie zur Unterzeichnung ist für 14.05 Uhr (Ortszeit/8.05 MEZ) vorgesehen. Trump will um 15.50 Uhr eine Pressekonferenz abhalten. Von Kim wird das nicht erwartet. Gegen 18 Uhr ist seine Heimreise in die USA geplant. Der nordkoreanische Machthaber bleibt noch bis zum Wochenende in Vietnam. (dpa) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion