1. Startseite
  2. Politik

Wolodymyr Selenskyj und der Geist der Ukraine: „Person des Jahres“ 2022

Erstellt:

Von: Daniel Dillmann

Kommentare

Das Cover des Time-Magazins mit Wolodymyr Selenskyj, der „Person des Jahres 2022“.
Das Cover des Time-Magazins mit Wolodymyr Selenskyj, der „Person des Jahres 2022“. © NEIL JAMIESON/AFP

Das Time-Magazin erklärt den Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und „den Geist der Ukraine“ zur „Person des Jahres 2022“. Der Newsticker.

+++ 15.25 Uhr: Vom Komiker zum Kriegsführer und schließlich zur „Person des Jahres 2022“: Wolodymyr Selenskyj hat ein bewegtes Jahr hinter sich. Das Time-Magazin kürte den 44 Jahre alten Präsidenten der Ukraine zum „eindeutigsten Gewinner“ des Preises aller Zeiten. Er habe „die Welt auf eine Weise elektrisiert, die wie noch nie gesehen haben“, so das Time-Magazin. Auch für seine Entscheidung, zu Beginn des Ukraine-Kriegs Kiew nicht zu verlassen, wurde der Politiker geehrt. Mit der Ehrung wolle man „beweisen, dass Mut so ansteckend sein kann wie Angst“.

+++ 15.00 Uhr: Wolodymyr Selenskyjs großer Gegenspieler im Ukraine-Krieg ist auch einer seiner Vorgänger bei der Wahl zur Person des Jahres. Russlands Präsident Wladimir Putin wurde 2007 vom Time Magazin zur „Person des Jahres“ ernannt.

+++ 14.30 Uhr: Wolodymyr Selenskyj ist die „Person des Jahres 2022“. Das verkündete das Time-Magazin am Mittwochnachmittag. Man ehre mit dieser Auszeichnung nicht nur den ukrainischen Präsidenten, sondern auch den „Geist der Ukraine“, so die Autoren des Time-Magazins. Die Entscheidung in diesem Jahr sei so deutlich ausgefallen wie lange nicht mehr.

Update, 13.40 Uhr: Noch bevor das Time-Magazin seine Entscheidung über die „Person des Jahres 2022“ bekannt gibt, darf sich ein Topfavorit bereits so nennen. Wolodymyr Selenskyj wurde von dem Nachrichtenportal Financial Times bereits vor zwei Tagen zur Person des Jahres gekürt. „Der Präsident der Ukraine verkörpert die Widerstandskraft seines Volkes und ist zum Bannerträger der liberalen Demokratie geworden“, begründet die Zeitung ihre Entscheidung.

„Person des Jahres 2022“ - Selenskyj Topfavorit des Time-Magazins

Erstmeldung vom 07. Dezember 2022: New York City - Das Time-Magazin aus den USA gibt am heutigen Mittwoch (7. Dezember) die „Person des Jahres“ bekannt. Bereits am Montag hatte das Magazin die Shortlist der Nominierungen veröffentlicht. Seit 1927 kürt das Polit-Magazin jährlich eine Person oder Institution, die als besonders einflussreich im jeweiligen Jahr eingestuft wurde. Unter den diesjährigen Nominierungen finden sich neben offensichtlichen Kandidaten auch etliche Überraschungen.

Mit den Präsidenten Wolodoymyr Selenskyj (Ukraine) und Xi Jinping (Volksrepublik China) finden sich gleich zwei Staatschefs auf der Shortlist des Time-Magazins zur „Person des Jahres“ 2022. Xi Jinping tauchte bereits 2019 auf der Kandidatenliste auf, ausgezeichnet wurde damals aber die Umweltaktivistin Greta Thunberg. Für Wolodoymyr Selenskyj ist es die erste Nominierung. Das Staatsoberhaupt der Ukraine dürfte aber als einer der Topfavoriten gelten. Selenskyj war im Zuge des Ukraine-Konflikts mit Russland weltweit in den Fokus der Berichterstattung gerückt.

Time-Magazin kürt „Person des Jahres“: Elon Musk wieder unter Kandidaten

Ebenfalls auf der Kandidatenliste des Time-Magazins findet sich der Titelverteidiger des Titels „Person des Jahres“: Elon Musk. Der Tesla-Gründer und neuerdings auch Twitter-Besitzer erhielt 2021 den Titel „Person des Jahres“ und tauchte so auf dem Cover des Time-Magazins auf. Er wurde vergangenes Jahr offiziell zum reichsten Menschen der Welt erklärt. Sein Automobilkonzern Tesla fuhr satte Gewinne ein und mit seiner Fima SpaceX läutete Musk eine neue Ära des Weltraumtourismus ein.

Time „Person des Jahres“ - die Sieger der letzten zehn Jahre

2012Barack Obama
2013Papst Franziskus
2014Ärzte und Pfleger im Kampf gegen Ebola
2015Angela Merkel
2016Donald Trump
2017#Metoo-Bewegung
2018Inhaftierte Journalisten
2019Greta Thunberg
2020Joe Biden und Kamala Harris
2021Elon Musk

Unter den Nominierten für die Auszeichnung „Person des Jahres 2022“ des Time Magazins finden sich auch drei Gruppierungen, die aus mehreren Personen bestehen: der US-Supreme Court, also der Oberste Gerichtshof der USA, die Demonstranten im Iran und die Bürgerbewegung für mehr Waffenkontrolle in den USA. Der Supreme Court war in den Fokus gerückt, nachdem die neun Richterinnen und Richter das Recht auf Abtreibung in den USA infrage gestellt hatten. Im Iran wiederum war es nach dem gewaltsamen Tod der 22 Jahre alten Mahsa Amini zu heftigen Protesten gegen das Mullah-Regime gekommen, die bis heute andauern und gegen die die Sicherheitskräfte mit aller Brutalität vorgehen.

„Person des Jahres 2022“ - Drei Frauen unter den Nominierten

Drei Frauen stehen ebenfalls auf der Liste des Time-Magazins für die „Person des Jahres 2022“: die Republikanerin Liz Cheney, Unternehmerin MacKenzie Scott und US-Finanzministerin Janet Yellen. Cheney hatte ihren Sitz im US-Repräsentantenhaus bei den Vorwahlen zu den Midterms zwar verloren, blieb aber durch ihr Engagement gegen Ex-Präsident Donald Trump - Time-Person des Jahres 2016 - im Fokus der Öffentlichkeit. Scott, die Ex-Frau von Amazon-Gründer Jeff Bezos, hatte vor allem durch ihre Großspende von mehr als 120 Millionen US-Dollar für Furore gesorgt. Yellen wurde bereits 2021 in der Regierung von Präsident Joe Biden zur ersten Finanzministerin der USA. Biden selbst war gemeinsam mit seiner Vizepräsidentin Kamala Harris 2020 zur Person des Jahres gewählt.

Time-Magazin kürt „Person des Jahres 2022“ Das sind die Nominierungen

Der letzte Kandidat des Time-Magazins, der sich auf der Shortlist zur „Person des Jahres 2022“ findet, ist Ron DeSantis. Der Gouverneur Floridas konnte sein Amt bei den Midterms 2022 souverän verteidigen und wurde mit großem Stimmenzuwachs wiedergewählt. Er gilt als großer Hoffnungsträger der Republikaner und als erster Herausforderer Donald Trumps beim Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der Partei für die US-Wahl 2024. (Daniel Dillmann)

Auch interessant

Kommentare