Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sellafield umfasst unter anderem das AKW Calder Hall und zwei Wiederaufbereitungsanlgen.
+
Sellafield umfasst unter anderem das AKW Calder Hall und zwei Wiederaufbereitungsanlgen.

Sellafield

Terrorverdächtige am AKW festgenommen

Die britische Polizei hat fünf Männer in der Nähe der Atomanlage Sellafield festgenommen. Nach einem Medienbericht sollen die aus Bangladesch stammenden Männer Filmaufnahmen der Anlage gemacht haben.

Die britische Polizei hat fünf Männer in der Nähe der Atomanlage Sellafield festgenommen. Dort, im Nordwesten Englands, befinden sich das Kernkraftwerk Calder Hall, zwei Wiederaufbereitungsanlagen sowie eine Anlage zur Herstellung von Uran/Plutonium-Mischoxid-Brennelementen.

Die Männer seien bei einer Fahrzeugkontrolle einer Polizeieinheit aufgefallen, die zum Schutz der Nuklearanlage in Sellafield abgestellt ist. Nach einem Bericht der BBC sollen die aus Bangladesch stammenden Männer Filmaufnahmen der Atomanlage gemacht haben.

Die Männer stünden unter Terrorverdacht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie seien alle um die 20 Jahre alt und kämen aus London. Sie wurden demnach am Montagnachmittag festgenommen und am Dienstagvormittag zu weiteren Verhören nach Manchester gebracht. (rtr/dpa/fr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare