1. Startseite
  2. Politik

Türkei schickt Kampfflugzeuge über griechische Inseln

Erstellt:

Von: Moritz Serif

Kommentare

Ein Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe vom Typ F-16
Ein Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe vom Typ F-16 soll griechische Inseln überflogen haben. © Ingo Wagner/dpa/picture alliance

Es wäre die nächste Eskalation: Griechische Medien berichten darüber, dass die Türkei griechische Inseln mit Kampfjets überflogen habe.

Makronisos – Die Türkei hat wohl Überflüge mit Kampfjets über griechische Inseln, darunter Makronisos gestartet. Darüber hatten griechische Medien berichtet. Bei den Flugzeugen soll es sich um F-16 und F-14 Flugzeuge gehandelt haben. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich bislang nicht zu den mutmaßlichen Vorkommnissen geäußert.

Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei sind keine Seltenheit. Zuletzt hatte der türkische Außenminister Mevlüt Çavusoglu Griechenland vorgeworfen, völkerrechtswidrig zu handeln und Inseln in der Ägäis militärisch hochzurüsten. Erdogan forderte die Entmilitarisierung mehrerer Inseln. „Ich mache keinen Spaß“, sagte der türkische Präsident.

Türkei-Griechenland-Konflikt: Sicherheitsberater der USA traf sich mit Erdogans Berater

Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis warnte daraufhin die USA vor einem bewaffneten Zwischenfall in der Ägäis. Um die Wogen zu glätten, reiste Jake Sullivan, nationaler Sicherheitsberater der USA, nach Berlin, um sich mit Ibrahim Kalin, dem Sprecher und engsten Berater Erdogans zu treffen.

Der Konflikt zwischen der Türkei und Griechenland über Inseln in der Ägäis geht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Nach dem Ende des türkisch-griechischen Krieges fiel die Insel Kreta an Griechenland. Die Türkei wiederum konnte im Zuge eines weiteren Krieges zwischen 1919 und 1922 Gebietsgewinne für sich verbuchen. Bis heute streiten beide Länder über die Zugehörigkeit einzelner Inseln, darunter auch Zypern. (mse)

Auch interessant

Kommentare