1. Startseite
  2. Politik

Landtagswahl NRW live: Das sind die Ergebnisse im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I

Erstellt:

Von: Max Schäfer

Kommentare

Die Landtagswahl Nordrhein-Westfalen findet heute statt. Die Ergebnisse im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I finden Sie hier.

Siegen – Bei der Landtagswahl Nordrhein-Westfalen am 15. Mai 2022 stimmen die Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland über die Zusammensetzung eines neuen Landtags ab. Bisher führt Ministerpräsident Hendrik Wüst eine Koalition aus CDU und FDP an. Eine Wiederwahl ist jedoch unsicher, denn die SPD mit Spitzenkandidat Thomas Kutschaty liegt in immer wieder Umfragen gleichauf. Andere Parteien haben ebenfalls Spitzenkandidierende nominiert. Auch die Menschen im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I mit der Nummer 126 entscheiden mit, wer Ministerpräsident:in von Nordrhein-Westfalen wird.

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sind alle Deutschen wahlberechtigt, die mindestens 18 Jahre alt sind, seit mindestens dem 16. Tag vor der Wahl in NRW wohnen und nicht aus anderen Gründen vom Wahlrecht ausgeschlossen wurden. Sie können im Vorfeld per Briefwahl abstimmen oder am Wahlsonntag zwischen 8 und 18 Uhr im Wahllokal ihre Kreuze setzen. Der Wahl-O-Mat kann helfen, eigene Interessen mit den Positionen der Parteien abzugleichen.

Die Ergebnisse der Landtagswahl Nordrhein-Westfalen können Sie im Live-Ticker mitlesen. Auch die aktuellen Prognosen und Hochrechnungen der NRW-Wahl werden live getickert.

Landtagswahl Nordrhein-Westfalen: Wer kandidiert im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I?

Die Menschen im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I haben bei der NRW-Wahl 2022 zwei Stimmen. Mit der Erststimme wählen sie eine Kandidatin oder einen Kandidaten aus ihrem Wahlkreis, die oder der direkt in den Landtag einzieht. Das Direktmandat gewinnt, wer die meisten Stimmen erhält. Im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I treten bei der Landtagswahl NRW 2022 folgende Kandidat:innen an:

Mit der Zweitstimme entscheiden die Wahlberechtigten bei der NRW-Wahl 2022 darüber, welche Parteien oder politischen Vereinigungen ins Landesparlament einziehen. Die Wähler:innen wählen dabei eine der 29 zur Landtagswahl NRW zugelassenen Parteien. Das Ergebnis entscheidet über die Sitzverteilung im Landtag. Um ins Landesparlament einzuziehen, müssen die Parteien jedoch mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen erhalten.

Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I (126): Die Ergebnisse der Landtagswahl NRW 2022

Mit der Schließung der Wahllokale um 18 Uhr beginnen die Wahlhelfer:innen mit der Auszählung der Stimmen. Zu dieser Zeit werden bereits die ersten Prognosen und Hochrechnungen der Landtagswahl veröffentlicht. Die Hochrechnungen werden im Laufe des Abends immer genauer. Mit den Ergebnissen der Wahl ist jedoch erst am Abend zu rechnen. Sobald das Ergebnis der Landtagswahl NRW 2022 im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I feststeht, finden Sie es an dieser Stelle.

Wer gewinnt im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I das Direktmandat und zieht somit in den Landtag ein? Die Wähler:innen geben bei der NRW-Wahl 2022 am 15. Mai die Antwort.
Wer gewinnt im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I das Direktmandat und zieht somit in den Landtag ein? Die Wähler:innen geben bei der NRW-Wahl 2022 am 15. Mai die Antwort. (Symbolbild) © Julian Stratenschulte/dpa

Die landesweiten Ergebnisse können Sie in unserem Live-Ticker zur NRW-Wahl 2022 verfolgen.

NRW-Wahl: Was gehört zum Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I?

Der Wahlkreis Siegen-Wittgenstein ist der südlichste Wahlkreis in Westfalen. Folgende Gemeinden aus dem gleichnamigen Kreis gehören dazu:

Die übrigen Gemeinden und Städte im Kreis gehören zum Wahlkreis Siegen-Wittgenstein II.

NRW-Wahl 2022: Stimmen Sie jetzt ab!

Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I: Das Ergebnis der NRW-Wahl 2017

Bei der Landtagswahl NRW 2017 konnte Jens Kamieth (CDU) mit 39,3 Prozent der Erststimmen das Direktmandat im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I gewinnen. Weitere Bewerber:innen waren Tatjana Wagener (SPD, 31,6 Prozent), Brigitte Eger-Kahleis (AfD, 7,7 Prozent), Guido Müller (FDP, 7,4 Prozent), Johannes Remmel (Grüne, 6,9 Prozent), Melanie Becker (Linke, 5,4 Prozent), Dominik Eichbaum (parteilos, 0,9 Prozent) und Markus Sonneborn (ÖDP, 0,7 Prozent).

Die CDU erhielt auch die meisten Zweitstimmen, allerdings erhielten die Christdemokrat:innen nur 38 Stimmen mehr als die SPD. Das Ergebnis der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I im Überblick:

ParteiZweitstimmen in Prozent
SPD32,3
CDU32,3
Grüne5,8
FDP10,9
Linke5,4
AfD8,4

Bei der NRW-Wahl 2017 lag die Wahlbeteiligung im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein I bei 62,6 Prozent. (ms)

Auch interessant

Kommentare