+
Carola Rackete ist Kapitänin eines deutschen Rettungsschiffs. 

Sea-Watch 

Kapitänin Rackete in Barcelona geehrt

Für ihren Einsatz in der Seenotrettung ist Carola Rackete mit der Ehrenmedaille des katalanischen Regionalparlaments ausgezeichnet worden.

Die deutsche Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete ist in Barcelona für ihren Einsatz in der Seenotrettung mit der Ehrenmedaille des katalanischen Regionalparlaments ausgezeichnet worden. Ebenfalls geehrt wurde der Gründer der spanischen Hilfsorganisation Proactiva Open Arms, Oscar Camps. Die Medaillen wurden vom katalanischen Parlamentspräsidenten Roger Torrent verliehen, die Laudatio hielt Manchester-City-Coach Pep Guardiola.

Rackete hatte Ende Juni für Schlagzeilen gesorgt, als sie in Italien festgenommen wurde. Zuvor hatte sie ihr Schiff „Sea-Watch 3“ mit 40 Migranten an Bord - ohne Erlaubnis und gegen die Anordnung des damaligen rechten Innenministers Matteo Salvini - in den Hafen von Lampedusa gesteuert. Sie begründete den Schritt mit der verzweifelten Situation an Bord. Die 31-Jährige wurde nach zwei Tagen wieder freigelassen, das Verfahren gegen sie läuft jedoch noch.

„Eins möchte ich klar sagen: Medaillen und Worte werden nicht ausreichen“, erklärte Rackete und forderte „konkrete Akte der Solidarität“. Der gebürtige Katalane und Ex-Bayern-Coach Guardiola sagte: „Eine Welt, die nicht rettet, ist eine Welt, die untergeht, in der die Gesellschaften ertrinken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion