1. Startseite
  2. Politik

Schleswig-Holstein: So ist die Lage kurz vor der Landtagswahl

Erstellt:

Von: Vincent Büssow

Kommentare

Kurz vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein gibt die Wahlleitung einen Überblick über das Feld – das einige Überraschungen mit sich bringt.

Kiel – Nach der Landtagswahl im Saarland steht nun das nächste politische Großereignis in Deutschland an. Am 8. Mai sind die Bürger:innen von Schleswig-Holstein aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Die Landeswahlleitung hat im Vorfeld einen Überblick bekannt gegeben, wie die Wählerschaft im nördlichsten Bundesland aussieht.

Die Spitzenkandidaten von CDU, SPD, FDP, Grünen und SSW bei einer Podiumsdiskussion kurz vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein.
Die Spitzenkandidaten von CDU, SPD, FDP, Grünen und SSW bei einer Podiumsdiskussion kurz vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein. © Marcus Brandt/dpa

Die erste Überraschung kommt dabei in Form der Anzahl der Wahlberechtigten. Diese ist im Vergleich zum Jahr 2017 um 8400 Menschen geschrumpft und liegt nun bei 2,317 Millionen potenziellen Wählerinnen und Wählern. Einen Zuwachs gab es hingegen bei dem Frauenanteil der Kandidaten für den Landtag von Schleswig-Holstein. Von den insgesamt 449 Bewerber:innen sind 162 weiblich. Das sind insgesamt 36,1 Prozent – 8,8 Prozent mehr als bei dem letzten Wahlgang in dem Bundesland.

Landtagswahl in Schleswig-Holstein: Umfrage sieht CDU deutlich vorne

Während die Wahl im Saarland einen Machtwechsel mit sich gebracht hat, sieht die Situation in Schleswig-Holstein anders aus. So liegt die CDU mit Ministerpräsident Daniel Günther in Umfragen vorne. Mit 38 Prozent sollen die Christdemokraten fast doppelt so viele Stimmen wie die SPD bekommen, wobei 16 Prozent der Befragten die Grünen wählen würden. Die FDP liegt bei neun Prozent, was eine Fortführung der Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein, wie sie zuletzt von den Familienunternehmern im Land gefordert wurde, mehr als möglich machen würde.

BundeslandSchleswig-Holstein
Fläche15.799,65 km²
Bevölkerung2.910.875 (Stand: 2020)
HauptstadtKiel
MinisterpräsidentDaniel Günther
Termin der Landtagswahl08.05.2022

Corona-Regeln bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Eine allgemeine Maskenpflicht gibt es bei der Wahl in Schleswig-Holstein nicht, teilte die Landeswahlleitung mit. Dennoch habe der stellvertretende Wahlleiter, Maik Peterson, empfohlen, von dem Hausrecht gebrauch zu machen und trotzdem das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung anzuordnen. Es gehe insbesondere um den Schutz der Wahlvorstände. 22.000 Bürger:innen werden demnach ehrenamtlich bei der Stimmenabgabe helfen.

Statistiken zur Nutzung der Briefwahl konnte die Wahlleitung noch keine nennen. Peterson geht allerdings davon aus, dass die Methode viel genutzt werden wird. Bei der letzten Wahl im Jahr 2017 hatte der Briefwahl-Anteil 18 Prozent betragen.

Die Wahllokale schließen am 8. Mai um 18.00 Uhr. Dann soll es auch die ersten Hochrechnungen der Landtagswahl in Schleswig-Holstein geben. Ein amtliches Ergebnis soll dann bereits am späten Abend verkündet werden. (vbu/dpa)

Auch interessant

Kommentare