Schäuble: Vereinfachte Steuererklärung möglichst 2012

Die Bundesbürger sollen ihre Steuererklärung nach dem Willen von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) schon ab 2012 ...

Berlin. Die Bundesbürger sollen ihre Steuererklärung nach dem Willen von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) schon ab 2012 nur noch alle zwei Jahre abgeben müssen.

Schäuble sagte am Sonntag im Deutschlandfunk: "Ich glaube, dass wir eine gute Chance haben, das schon zum 1. Januar 2012 in Kraft zu setzen." In der kommenden Woche sollten Beratungen mit den Finanzministern der Länder stattfinden, um die Summe der möglichen Ausfälle bei den Steuereinnahmen zu beziffern. Darüber hinaus soll entschieden werden, zu wessen Lasten die Ausfälle gehen werden und ob diese etwa der Bund übernimmt. Schäuble gab sich zuversichtlich, dass die schwarz-gelbe Koalition die Entscheidung über die vereinfachte Steuererklärung schon Anfang Dezember treffen werde.

Die Ergebnisse des Europäischen Rates in Brüssel nannte Schäuble einen Erfolg für Europa. Den verdanke Europa nicht zuletzt einer richtig verstandenen engen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich. "Dass es darüber im Vorfeld Kritik gegeben hat, kann man doch jetzt wirklich vergessen, nachdem der Erfolg erzielt worden ist und der Bundeskanzlerin und im Übrigen auch ihrem Bundesfinanzminister Recht gibt." Kanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sich durchgesetzt, Deutschland habe das europäische Interesse richtig wahrgenommen. Bei einer neuen Krise würden die Gläubiger stärker in die Pflicht genommen. Bislang sei ihnen das Risiko abgenommen worden durch die Gemeinschaft und die Steuerzahler - nicht zuletzt die deutschen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion