1. Startseite
  2. Politik

Familie, Gehalt und politische Karriere der SPD-Politikerin Saskia Esken

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken hat keine klassische politische Karriere hinter sich. Alles zum Lebenslauf, der Familie und dem Gehalt der Politikerin.

Calw – Die Sozialdemokratin Saskia Esken agiert seit 2019 als Bundesvorsitzende der SPD – doch ihr Weg dahin verlief keineswegs geradlinig und entspricht nicht der klassischen Laufbahn eines Politikers oder einer Politikerin. Wie sich Esken die Position der Co-Parteivorsitzenden erkämpfte, was sie vor der Politik gemacht hat und wie viel Gehalt sie als Politikerin bekommt.

Parteivorsitzende, Sozialdemokratische Partei Deutschlands:Saskia Esken
Wann ist Saskia Esken geboren?28. August 1961 (Alter: 61 Jahre) in Stuttgart
Ehepartner:Roland Esken (verh. 1993)
Partei:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Saskia Esken im Porträt: Wie ist die SPD-Vorsitzende aufgewachsen?

Saskia Christina Esken, geborene Hofer, kam am 28. August 1961 als Kind von zwei „überzeugten Sozialdemokraten“ – Siegfried und Gisela Hofer – in Stuttgart zur Welt, wie die Politikerin auf ihrer Website schreibt. Dementsprechend sei sie „mit der Politik groß geworden“. Neben ihren Eltern sei vor allem Willy Brandt die prägende politische Figur in Eskens Jugend gewesen.

Bereits im Alter von 12 Jahren hat die Sozialdemokratin begonnen, sich im Jugendhaus ihrer Schulstadt beim Bund Deutscher Pfadfinder politisch zu engagieren. Ihr Abitur absolvierte sie im Jahr 1981 am Johannes-Kepler-Gymnasium im schwäbischen Weil der Stadt. Anschließend besuchte Esken als erste aus ihrer Familie die Universität, hat das Politik- und Germanistik-Studium an der Universität Stuttgart nach vier Semestern jedoch abgebrochen.

Von Paketzustellerin zur Politikerin – was Saskia Esken vor der Politik gemacht hat?

Danach tourte die Politikerin als Straßenmusikerin mit der Gitarre durch Süddeutschland, kellnerte in Kneipen und arbeitete als Paketzustellerin. Darüber hinaus war sie als Chauffeurin und als Schreibkraft an der Universität Stuttgart tätig. Esken probierte sich also in den unterschiedlichsten Bereichen aus, bis sie schließlich im Jahr 1990 ihre duale Ausbildung zur staatlich geprüften Informatikerin an der Akademie für Datenverarbeitung Böblingen abschloss.

Ihre anschließende Arbeit als Softwareentwicklerin habe der Politikerin damals „großen Spaß“ gemacht, wie sie auf ihrer Website schreibt. Doch nach der Geburt ihres ersten Kindes im Jahr 1994 legte sie ihre Karriere vorläufig auf Eis, um sich ihrer Familie zu widmen, wie die Südwest-Presse berichtet. „Angesichts sehr beschränkter Betreuungsangebote“ habe sie ihre Berufstätigkeit aufgegeben und sich wieder mehr im vorpolitischen und politischen Ehrenamt engagiert, heißt es auf ihrer Website.

Saskia Esken, SPD-Bundesvorsitzende, kommt zum Koalitionsausschuss.
Saskia Esken ist seit 2019 die Bundesvorsitzende der SPD – was steckt hinter der Politikerin mit der ungewöhnlichen Laufbahn? (Archivbild) © Christophe Gateau/dpa

Karriere von Saskia Esken: Schon jung ihre politische Heimat bei der SPD gefunden

Der politische Werdegang von Saskia Esken begann im Jahr 1990, als sie im Kreis Calw im Schwarzwald in die SPD eintrat und damit „nicht nur persönlich, sondern auch politisch eine Heimat gefunden“ hat, erklärt die Parteivorsitzende. Im Gemeinderat und Kreistag habe sie sich viele Jahre lang kommunalpolitisch engagiert und agierte von 2007 bis 2014 als Mitglied des Gemeinderats von Bad Liebenzell.

2008 entschloss sie sich schließlich erstmals dazu, in ihrem Heimatwahlkreis Calw/Freudenstadt für den Bundestag zu kandidieren. Von 2009 bis 2020 war sie zudem als Kreisrätin und Mitglied im Landesvorstand der sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) und von 2010 bis 2020 als Vorsitzende des Kreisverbands Calw tätig, wie es in ihrer Biografie im Bundestag-Archiv heißt. Seit 2013 ist Esken Abgeordnete des Deutschen Bundestags. Bis 2014 war sie zudem stellvertretende Vorsitzende des Landeselternbeirats Baden-Württemberg.

Esken wird zur SPD-Vorsitzenden – neben Norbert Walter-Borjans und Lars Klingbeil

Esken hat darüber hinaus im Ausschuss für Bildung und Forschung, sowie im Innenausschuss und im Ausschuss Digitale Agenda mitgewirkt und fungierte bis Ende 2019 als stellvertretende digital-politische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion – laut Welt als eine der wenigen Digitalpolitiker:innen mit tatsächlicher IT-Ausbildung.

Spätestens seit 2019 ist Esken auch außerhalb von Baden-Württembergs der breiten Öffentlichkeit bekannt, da sie seit Dezember 2019 den Posten der SPD-Bundesvorsitzenden belegt – zunächst an der Seite des ehemaligen Finanzministers von Nordrhein-Westfalen, Norbert Walter-Borjans, und seit Dezember 2021 mit ihrem Co-Vorsitzenden Lars Klingbeil. Über ihr Ziel als Parteivorsitzende schreibt Esken auf ihrer Website:

Ich möchte Menschen zum Dialog anregen und dazu, Strukturen zu hinterfragen und sich politisch einzubringen. Ich will sie motivieren und befähigen, ihr Leben frei zu gestalten. Ich möchte sie für die Nöte von Schwächeren sensibilisieren und sie ermutigen, solidarisch zu sein und sich gegen Ungerechtigkeit zu wehren.

SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken auf ihrer Website

Einkommen von Saskia Esken: Welches Gehalt die SPD-Politikerin erhält

Mit Auskünften, was sie als Politikerin nun verdient, geht die Sozialdemokratin ungewöhnlich transparent um. Auf ihrer Website teilt Esken mit, dass sie als Bundestagsabgeordnete eine monatliche Entschädigung von 10.083,47 Euro Brutto erhält und ihr zusätzlich eine Aufwandsentschädigung als SPD-Vorsitzende von 9000 Euro im Monat zusteht.

Zu dem Familieneinkommen trägt Eskens Ehemann zudem anhand seiner Rente aus über 48 Jahren Berufstätigkeit sowie einer Betriebsrente bei. Aus Eskens Einkommen erhält die Sozialdemokratische Partei Deutschlands wiederum einen monatlichen Beitrag von derzeit etwa 1200 Euro. Außerdem spendet die Familie eigenen Aussagen zufolge „regelmäßig und unregelmäßig, wo immer es uns notwendig und angemessen erscheint“.

Familie von Sozialdemokratin Saskia Esken: Lebt mit Ehemann und drei Kindern in Calw

Saskia Esken ist seit 1993 mit ihrem Ehemann Roland Esken verheiratet und hat drei Kinder. Ein Jahr nach der Hochzeit kam die erste Tochter Jana zur Welt, im Jahr 1996 folgte Tochter Lena und 1999 Sohn Sebastian, heißt es auf der Website vom SPD-Kreis Freudenstadt. Die Familie ist in der baden-württembergischen Stadt Calw wohnhaft.

Energie schöpft Esken eigenen Angaben zufolge aus ihrer Heimat, dem Schwarzwald, Waldspaziergängen sowie aus dem Austausch mit Freunden und mit ihren erwachsenen Kindern. Außerdem genieße sie gutes Essen und gute Bücher. Und auch Musik mache sie immer noch, sagte die SPD-Vorsitzende. Als regelmäßigen Kommunikationskanal zum Austausch mit der Gesellschaft nutzt die Politikerin Twitter – „weil wir in unserer Gesellschaft mehr miteinander sprechen müssen als übereinander“.

Esken sorgt politisch für Kontroversen – besonders in Hinblick auf deutsche Polizei

Doch sorgt Esken mit ihren politischen Ansichten auch immer wieder für Kontroversen in der Gesellschaft. So wurde die Sozialdemokratin für ihre Aussagen zur Silvesternacht 2019/2020 kritisiert, bei denen es zu Übergriffen im Stadtteil Connewitz in Leipzig gekommen war. Wie web.de berichtet, stellte Esken im Zuge dessen die Vorgehensweise der Polizei infrage – Kritiker warfen ihr daraufhin vor, Täter-Opfer-Umkehr zu betreiben.

Außerdem bezichtigte die Politikerin die Polizei in Deutschland in der Debatte um den grausam ermordeten US-Amerikaner George Floyd des „latenten Rassismus“.

Was halten Sie von Saskia Esken? Nehmen Sie an der Umfrage zur SPD-Politikerin teil:

Saskia Esken im Rollstuhl – was ist im Sommer 2022 vorgefallen?

Ebenfalls für Aufsehen – in diesem Fall aber nicht selbst verschuldet – sorgte Esken, als sie im Juni 2022 plötzlich im Rollstuhl sitzend in den Bundestag kam. Grund dafür war laut der Südwest-Presse ein Knöchelbruch, den sie sich Mitte Mai zugezogen hatte. Wie es zu der Verletzung kam, hat Esken nicht bekannt gemacht, doch war sie den gesamten Juni auf einen Rollstuhl angewiesen.

Wofür steht Esken im Amt der SPD-Vorsitzenden?

Die Kernziele von Saskia Eskens Politik sind gleiche Chancen für alle und Gerechtigkeit. Abgesehen davon befürwortet die Sozialdemokratin ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen und fordert laut n-tv „unter strengen Auflagen und unter strikter Beachtung des Jugendschutzes“ die Entkriminalisierung von Cannabis. Im Dezember 2021 sprach sie sich zudem für eine Impfpflicht gegen Corona aus, wie ZDF berichtet.

Die Agenda 2010 erklärte Esken nach der Bundestagswahl 2017 zum SPD-Sündenfall, für den die SPD noch immer die Rechnung bezahle und im November 2019 forderte die Politikerin dem Tagesspiegel zufolge die Abschaffung der Hartz-IV-Sanktionen. Im Jahr 2020 nominierte Esken gemeinsam mit Norbert Walter-Borjans Olaf Scholz zum SPD-Kanzlerkandidaten. (Anika Zuschke)

Auch interessant

Kommentare