1. Startseite
  2. Politik

Nach Party-Video: Grünen-Politikerinnen springen Sanna Marin zur Seite –„Rockende Mädchen kommen überall hin“

Erstellt:

Von: Nail Akkoyun

Kommentare

Nach Drogenvorwürfen und Kritik an der feiernden Sanna Marin unterstützen mehrere Grünen-Politikerinnen die finnische Ministerpräsidentin. 

Helsinki/Berlin – Nach dem Auftauchen eines privaten Partyvideos steht Finnlands Regierungschefin Sanna Marin in ihrer Heimat in der Kritik. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur STT feierte die Ministerpräsidentin kurz nach dem Urlaub an einem Abend ausgelassen mit ihren Freund:innen und trank Alkohol.

Kurz daraufhin wurde die 36-Jährige mit Vorwürfen des Drogenkonsums konfrontiert. Hintergrund für die Vorwürfe ist der Begriff „Mehl-Truppe“, der im Video zu hören sein soll und als Synonym für Kokain gedient haben könnte. Marin beteuerte jedoch, dass an dem Abend keine Drogen konsumiert wurden. „Ich habe keine Drogen genommen und habe daher auch kein Problem damit, einen Drogentest zu machen“, sagte Marin am Donnerstag (18. August) in Helsinki vor Journalist:innen, nachdem Teile der Opposition sie zu einem Test aufgefordert hatten. Mittweile soll Marin einen Drogentest absolviert haben. „Heute habe ich einen Drogentest gemacht“, verkündet die Staatsfrau auf einer Pressekonferenz am Freitag. „Die Ergebnisse werden innerhalb einer Woche erwartet. Ich habe in meinem ganzen Leben keine Drogen genommen!“ Nicht mal als Teenager habe sie mit illegalen Substanzen experimentiert.

Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin steht nach einem Partyvideo in der Kritik. (Archivfoto)
Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin steht nach einem Partyvideo in der Kritik. (Archivfoto) © Nicolas Economou/Imago

Der Vorfall soll demnach vor einigen Wochen und die Regierungschefin zu der Zeit im Dienst gewesen sein. Marin hat den Zeitpunkt der Party nicht bestätigt. Parteifreund:innen und andere Politiker:innen stärkten ihr dagegen den Rücken – darunter Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, wenn auch nur indirekt.

Sanna Marin: Grünen-Politikerinnen nehmen finnische Regierungschefin in Schutz

„Brave Mädchen kommen in den Himmel, rockende überall hin“, schrieb Hannah Neumann, Grünen-Politiker und Abgeordnete des Europäischen Parlaments, auf Twitter. Dazu postete sie ein vier Jahre altes Video von ihr, Menschenrechtsbeauftragte Luise Amtsberg, Franziska Brantner sowie Annalena Baerbock beim Tanzen auf dem Parteitag der Grünen. „Viele Liebe und Solidarität gehen raus an @MarinSanna“, schrieb Neumann weiter.

Auch Marco Buschmann (FDP) sprang Sanna Marin zur Seite: „Schlimmer als Politiker mit Lebensfreude sind doch Politiker mit verkniffenen Gesichtern, die freudlos durchs Leben gehen“, sagte der Bundesjustizminister im Gespräch mit ntv. (nak/dpa)

Auch interessant

Kommentare