1. Startseite
  2. Politik

Sanktionen gegen Russland: Putin warnt Westen vor „ökonomischem Suizid“

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Russlands Präsident Wladimir Putin ist der Meinung, Europas Sanktionen gegen Russland kommen einem „wirtschaftlichen Selbstmord“ gleich.

Moskau – Wladimir Putin hat sich erneut zu Europas Sanktionen gegen Russland geäußert und diese als „wirtschaftlichen Selbstmord“ bezeichnet. Mit dem Versuch, die russischen Energielieferungen auslaufen zu lassen, schadet sich Europa nur selbst, warnte der russische Präsident Wladimir Putin.

Wie der arabische Nachrichtensender Al Jazeera berichtet, sagte Putin am Dienstag (17. Mai), der Ölsektor mache einen „tektonischen Wandel“ durch. Gleichzeitig behauptete er aber, Europa würde mit seinen Sanktionen gegen Moskau wegen der Ukraine „wirtschaftlichen Selbstmord“ begehen.

Ukraine-Krieg: Sanktionen gegen Russland – Europa wird laut Putin höhere Inflation erleben

Europa werde sich durch den Versuch, die russischen Energielieferungen auslaufen zu lassen, nur selbst schaden, sagte Putin. Er solle Al Jazeera zufolge die Staatsbeamten in Russland aufgefordert haben, „undurchdachte“ Schritte und Sanktionen des Westens zum Vorteil des Landes zu nutzen.

Wladimir Putin hat sich zu Europas Sanktionen gegen Russland geäußert und diese als „wirtschaftlichen Selbstmord“ bezeichnet. (Archivbild)
Wladimir Putin hat sich zu Europas Sanktionen gegen Russland geäußert und diese als „wirtschaftlichen Selbstmord“ bezeichnet. (Archivfoto) © Alexander Zemlianichenko/dpa

Auf einem Energietreffen sagte Putin, dass Europa als Folge seiner Maßnahmen höhere Energiepreise und eine höhere Inflation erleben werde. „Natürlich ist ein solcher wirtschaftlicher Selbstmord eine innere Angelegenheit der europäischen Länder“, so der russische Präsident.

Sanktionen im Ukraine-Krieg: Handeln des Westens schädige die europäische Wirtschaft

Bereits zu Beginn des Ukraine-Konfliktes hatte der Westen beispiellose Sanktionen gegen Russland verhängt. Bei den Sanktionsankündigungen hatten die westlichen Länder zwar eine enge Koordination gezeigt, sich in Bezug auf russisches Öl und Gas allerdings nicht im gleichen Tempo bewegt.

Wie Al Jazeera berichtet, hoffe Putin nun, Lieferungen in „befreundete“ Länder umleiten zu können, während die europäischen Nationen nach Wegen suchen, sich im Rahmen des Ukraine-Krieges von russischer Energie zu entwöhnen. Europas „chaotisches Handeln“ schädige laut Putin nicht nur die eigene Wirtschaft, sondern führe auch zu einem Anstieg der Einnahmen aus Öl und Gas für Russland. (hg)

Auch interessant

Kommentare