1. Startseite
  2. Politik

Russland will ein „Ufo“ vom Himmel geschossen haben

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

In Russland, nahe der Grenze zur Ukraine, ist offenbar ein mysteriöses Flugobjekt abgeschossen worden. Doch was steckt dahinter?

Rostow am Don – Während in der Ukraine die Gefechte ununterbrochen weiter gehen, richtet sich Russlands Aufmerksamkeit derzeit auf ein mysteriöses Objekt. Dieses wurde offenbar von der russischen Luftverteidigung in der südlichen Region Rostow vom Himmel geschossen.

Ein „kleines kugelförmiges Objekt“ sei am 03. Januar (Dienstag) in rund 2,5 Kilometern Höhe entdeckt worden, schrieb Gouverneur der Oblast, Wassili Golubev, beim Kurznachrichtendienst Telegram. Die lokale Nachrichtenagentur Pivet Rostov bezeichnete das Flugobjekt als „Ufo“.

„Ufo“ in Russland abgeschossen? „Ich fordere alle auf, Ruhe zu bewahren“

Nachdem das unbekannte Flugobjekt über dem Bezirk Myasnikovsky nahe der Stadt Rostow am Don gesichtet worden war, sei das vermeintliche „Ufo“ abgeschossen worden. „Ich fordere alle auf, Ruhe zu bewahren. Um die Sicherheit zu gewährleisten, sind alle Kräfte und Mittel im Einsatz“, ergänzte der Gouverneur. Flugabwehrsysteme seien in Stellung. Um welches Objekt es sich genau handelte, erklärte Golubev nicht.

Russische Soldaten zielen mit tragbaren Flugabwehrsystemen. (Archivbild)
Russische Soldaten zielen mit tragbaren Flugabwehrsystemen. (Archivbild) © Russian Defence Ministry/imago

Die Nachrichtenseite Pivet Rostov berichtete anschließend über die Äußerungen des Gouverneurs und titelte: „Ufo in Form einer Kugel am Himmel über Rostow abgeschossen“. Im Netz kursierten Bilder und Videos, die das leuchtende Flugobjekt zeigten. Auch eine Explosion sei zu hören gewesen. Der Sender Ostorozhna, Novosti veröffentlichte am Dienstagabend auf seinem Telegram-Kanal ein Video zu dem Vorfall. Darin ist ein leuchtendes, fliegendes Objekt am Himmel zu sehen, das kurz darauf explodiert.

Russland: Duma-Abgeordneter weiß, um welches Flugobjekt es sich handelt

Anatoly Wasserman, Abgeordneter der russischen Duma, ist sich zumindest sicher, dass es sich bei dem mysteriösen Objekt um kein „Ufo“ gehandelt habe. Gegenüber dem Nachrichtenportal Rostovgazeta erklärte er, dass vermutlich eine ukrainische Drohne über Rostow abgeschossen wurde.

Rostow am Don ist eine der größten Städte im europäischen Teil Russlands. Die Stadt grenzt an das Asowsche Meer, bis zur ukrainischen Grenze ist es nicht weit. Wie Newsweek berichtete, ist die Region seit Beginn des Ukraine-Krieges regelmäßigen Drohnenangriffen ausgesetzt. (kas)

Währenddessen ist ein Experte überzeugt, dass Russlands Waffenarsenal im Ukraine-Krieg schwindet. Es gebe mehrere Anzeichen. 

Auch interessant

Kommentare