1. Startseite
  2. Politik

Habeck: Deutschland in wenigen Tagen unabhängig von russischem Öl

Erstellt:

Kommentare

Ein Ölembargo gegen Russland ist aus Sicht von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck „handhabbar“ geworden.

Warschau - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck berät in Polen darüber, wie die Abhängigkeit von russischem Öl verringert werden kann. Der Vizekanzler wolle zudem mit der polnischen Klimaministerin Anna Moskwa in Warschau andere Importrouten für Öl ausloten, teilte Habecks Ministerium mit. „Daher wollen Deutschland und Polen die Zusammenarbeit im Bereich Öl intensivieren, damit eine stabile Energieversorgung unabhängig von russischen Ölimporten so schnell wie möglich umsetzbar ist“, sagte der Grünen-Politiker laut Mitteilung.

Ukraine-Krieg: Neue Lieferländer für Öl

Das birgt viele Schwierigkeiten in sich. Es müssen neue Lieferländer, Verträge und eine andere Infrastruktur her, heißt es in der Mitteilung. Vor allem die deutschen Raffinerien im brandenburgischen Schwedt und Leuna werden bislang über Pipelines aus Russland versorgt.

Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Energie, spricht bei einer gemeinsamen Pressekonferenz nach einem Treffen mit der Ministerin für Klima und Umwelt von Polen.
Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Energie, spricht bei einer gemeinsamen Pressekonferenz nach einem Treffen mit der Ministerin für Klima und Umwelt von Polen. © Marcin Obara/dpa

„Für eine Umstellung müssen eine Reihe von Voraussetzungen geschaffen werden: Es sind Lieferungen über Häfen notwendig, und es müssen Lieferungen von Mineralölprodukten per Lkw und Zug erfolgen“, heißt es aus dem Ministerium. Sowohl Unternehmen als auch die Bundesregierung arbeiteten mit Hochdruck daran, diese Voraussetzungen zu schaffen.

Ukraine-Krieg: Embargo gegen Russland „handhabbar“

Bislang wollte die Bundesrepublik bis Ende des Jahres unabhängig vom von russischem Öl werden. Jetzt will Bundeswirtschaftsminister Habeck (Grüne) das schon in wenigen Tagen erreichen. Der Anteil der russischen Ölimporte liege bei nur noch 12 Prozent, teilte Habeck bei einer Pressekonferenz in Warschau mit. Im Jahr 2021 lag die Quote bei rund 35 Prozent. Jetzt könne er sagen, dass ein Embargo handhabbar für Deutschland geworden sei.

Die EU hat wegen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine auch einen Importstopp für russische Kohle beschlossen. Zwar wird auch innerhalb der EU über einen sofortigen Ausstieg aus russischem Gas oder Öl diskutiert. Davor schrecken neben Deutschland auch andere Länder zurück. Zu groß ist die Furcht vor schweren wirtschaftlichen Schäden. (Erkan Pehlivan)

Auch interessant

Kommentare