1. Startseite
  2. Politik

„Sind Sie in der Wirtschaft?“ Sunak blamiert sich in Gespräch mit Obdachlosem

Erstellt:

Von: Daniel Dillmann

Kommentare

Großbritanniens Premierminister Rishi Sunak, hier bei einer Essensausgabe für Armeeangehörige.
Großbritanniens Premierminister Rishi Sunak, hier bei einer Essensausgabe für Armeeangehörige. © HENRY NICHOLLS/AFP

Bei einer Essensausgabe an Weihnachten fragt Großbritanniens Premier einen Obdachlosen, ob er in der Wirtschaft tätig sei.

London – Eigentlich sollte der Termin Rishi Sunak wohl vor allem positive Schlagzeilen bescheren. Der Premierminister Großbritanniens besuchte am Freitag (23.12.2022) eine Suppenküche in London und half dort bei der Essensausgabe für Bedürftige mit. Selbstverständlich waren Kameras vor Ort, um die guten Taten des britischen Regierungschefs kurz vor Weihnacht in die Welt zu senden. Doch was sich letztlich verbreitete, waren Aufnahmen Sunaks, die den 42 Jahre alten Multimillionär entrückt statt volksnah wirken lassen.

Auf Twitter verbreitete sich ein Videoclip Sunaks, das den britischen Premier im Gespräch mit einem Bedürftigen zeigt. Sunak erkundigte sich zunächst, was der Mann essen wolle. Nachdem man sich vorstellig wurde und Höflichkeiten ausgetauscht hatte, fragte Sunak den Mann, „ob er in der Wirtschaft“ arbeite. Der Mann antwortete: „Nein, ich bin obdachlos.“

Obdachloser zu Rishi Sunak: „Ich will Weihnachten überstehen“

Doch Rishi Sunak ließ sich von der Antwort nicht entmutigen und legte nach. Er fragte den Mann, ob „Wirtschaft“ etwas sei, in dem er gerne Fuß fassen würde. Der Mann antworte, er sei an der Finanzindustrie interessiert. Sunak wirkte erfreut darüber und sagte: „Wissen Sie, ich war auch einmal in der Finanzindustrie tätig.“ Das sei ihm bewusst, sagte der Obdachlose zu dem britischen Premierminister, der in der Finanzwirtschaft und dank seiner Ehe ein Privatvermögen von fast einer Milliarde Euro angehäuft hat, und der als reichster Abgeordneter im britischen Unterhaus gilt.

Sunak wiederum setzte zu einer kurzen Ausführung, dass es gerade in der Finanzindustrie doch viele lohnenswerte Arbeitsplätze gebe, „nicht nur in London, sondern im ganzen Vereinigten Königreich.“ Den Obdachlosen fragte der Nachfolger von Boris Johnson daraufhin: „Wäre das etwas, was sie sich vorstellen könnten?“ Der Mann antwortete darauf: „Ich weiß es nicht. Ich würde am liebsten erstmal Weihnachten überstehen.“ Sunak fragte den Obdachlosen nach seinen Plänen für die Feiertage, der ihm daraufhin erklärte, er hoffe, einen Platz in einer Sammelunterkunft zu bekommen.

Kritik an Rishi Sunak nach Auftritt in Suppenküche

Der Videoclip von Rishi Sunak und dem Obdachlosen löste in Großbritannien heftige Kritik aus. Britische Medien nannten den Auftritt des Premierministers peinlich. Die Vizechefin der größten Oppositionspartei Labour, Angela Rayner, twitterte, der Austausch sei „unerträglich“. (dil/dpa)

Auch interessant

Kommentare