+
Menschen verfolgen an einem Bahnhof in Seoul eine Nachrichtensendung über den nordkoreanischen Führer Kim Jong Un. Der nordkoreanische Machthaber befindet sich Berichten zufolge nach einer Operation in kritischem Zustand. 

Nordkorea

Rätsel um Kim Jong Un

Herz-Operation bei Nordkoreas Diktator.

Exzessives Rauchen, Fettleibigkeit und Müdigkeit“: So erklären südkoreanische Medien die mutmaßliche Herz-OP bei Nordkoreas Diktator Kim Jong Un. Das gilt bislang als gesichert. Alles andere, was seit Montagnacht durch die Nachrichtenkanäle der Welt trieb, ist zur Stunde immer noch Hörensagen.

Zuvorderst berichtete der Nachrichtensender CNN, US-Regierungsstellen hätten durchsickern lassen, dass Kim nach einer Operation „in kritischem Zustand“ sei. Südkorea reagiert bislang darauf mit Vorsicht: Es gebe keine Hinweise auf ernste Probleme mit der Gesundheit des Erzfeindes, teilte das Präsidialamt in Seoul am Dienstag mit. Informanten im Norden geben an, die OP sei schon am 12. April gewesen und Kim lasse es sich nun in einer Villa gutgehen. (FR/afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion