Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Claudia von Brauchitsch steht mit Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn auf einer Bühne und moderiert 2018 die Regionalkonferenz der CDU in NRW.
+
Claudia von Brauchitsch 2018 bei der CDU-Regionalkonferenz in NRW mit den Politikern Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn.

Bundestagswahl 2021

Kritik an ProSieben-Triell: Moderatorin Claudia von Brauchitsch zu CDU-nah?

Claudia von Brauchitsch soll am Sonntag das „TV-Triell“ bei ProSieben Sat1 moderieren. Doch es gibt kritische Stimmen, da die Moderatorin auch mehrere Jahre im Auftrag der CDU arbeitete.

Köln – Für Moderatorin Claudia von Brauchitsch soll der 19. September ein weiterer Karriere-Meilenstein werden. Gemeinsam mit Linda Zervakis moderiert sie das dritte und finale Triell von Olaf Scholz, Armin Laschet* und Annalena Baerbock vor der Bundestagswahl bei ProSieben, Sat1 und Kabeleins. Doch bereits vor der Sendung gibt es Kritik an Claudia von Brauchitsch.
24RHEIN* erklärt, warum einige Claudia von Brauchitsch als Triell-Moderatorin zu CDU-nah finden – und was der Sender dazu sagt

Das „TV-Triell“ läuft am Sonntag paralell auf Sat1, ProSieben, Kabeleins und auf YouTube. (jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare