NRW

Polizist unter Verdacht der Volksverhetzung

Offenbar wegen rassistischer Äußerungen ist ein Polizeibeamter des Präsidiums Hamm vorläufig des Dienstes enthoben worden.

Ein Polizeibeamter des Präsidiums im nordrhein-westfälischen Hamm ist vorläufig des Diensts enthoben worden. Gegen ihn wird wegen Verdachts der Volksverhetzung ermittelt. 

Aufgrund mehrerer „Sachverhalte“ bestehen erhebliche Zweifel an der Eignung des Manns, teilte die Polizei am Montag mit. Aus Äußerungen des Ausbildungschefs Michael Frücht lässt sich vermuten, es gehe um „rassistische, fremden- oder ausländerfeindliche Auffassungen“. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion