+
Der Hambacher Forst soll gerodet werden, um Platz für den Kohletagebau zu schaffen.

Anti-Kohle-Protest

Polizei untersagt Großdemo am Hambacher Forst

Die Polizei Aachen verweigert die Genehmigung für die am Samstag geplante Großdemonstration "Wald retten - Kohle stoppen" am Hambacher Forst. Was ist die Begründung?

Die Polizei Aachen hat die für Samstag geplante Großdemonstration „Wald retten - Kohle stoppen“ am Hambacher Forst nicht genehmigt. Es bestünden „erhebliche Gefahren für die öffentliche Sicherheit bei der Durchführung der Versammlung“, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit.

Die Versammlungsfläche habe sich in den vergangenen Tagen immer wieder geändert, weil sich keiner der privaten Grundstückseigentümer bereit erklärte, eine Fläche zur Verfügung zu stellen. „Damit konnte auch die erforderliche Sicherheitskonzeption nicht zeitgerecht erstellt werden“, erklärte die Polizei weiter.

Gegen die Entscheidung kann der Anmelder der Demonstration „Wald retten! Kohle stoppen!“ beim Verwaltungsgericht vorgehen. (dpa/afp) 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion