+
Zu viereinhalb Jahren verurteilt: Ludwig-Holger Pfahls.

Betrugsprozess

Pfahls zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt

Ludwig-Holger Pfahls, ehemaliger Staatssekretär im Verteidigungsministerium, muss ins Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft in Augsburg sah es als erwiesen an, dass Pfahls systematisch Millionen Euro vor dem Finanzamt versteckte.

Der ehemalige Verteidigungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls muss für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Augsburg verurteilte den 68-Jährigen am Mittwoch wegen Bankrotts und Betrugs. Der Vorsitzende Richter Rudolf Weigell sah es als erwiesen an, dass Pfahls ein Millionenvermögen systematisch vor dem Finanzamt und der Justiz versteckt und sich zu Unrecht für mittellos und zahlungsunfähig erklärt hat. Pfahls Komplize, der 69-jährige Geschäftsmann Dieter Holzer, erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten wegen Beihilfe zum Bankrott. Holzers Frau wurde wegen Beihilfe zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. (dapd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion