Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Pandemie

Ostern im Corona-Lockdown: Muss ich am Gründonnerstag arbeiten?

  • Friederike Meier
    VonFriederike Meier
    schließen

Wenn Gründonnerstag wegen des Corona-Lockdowns als Feiertag behandelt wird, habe ich dann frei? Ein Experte hat eine klare Meinung.

  • Gründonnerstag und Karsamstag sollen laut den Beschlüssen von Bund und Ländern in der Corona-Pandemie „Ruhetage“ sein.
  • Was ein „Ruhetag“ genau ist, wird am heutigen Mittwoch genauer geklärt.
  • Das Bäckerhandwerk fordert, an Karsamstag und Gründonnerstag öffnen zu dürfen.

Berlin – Die Beschlüsse der Ministerpräsident:innen für die Osterfeiertage sind weiter unklar. Am heutigen Mittwochvormittag (24.03.2021) findet deshalb ein weiteres Treffen statt, auf dem die Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie konkretisiert werden sollen. Ab 11 Uhr findet am Mittwoch (24.03.2021) eine Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten „im Nachgang zu den Beratungen am Montag“ statt, wie ein Sprecher der Bundesregierung in Berlin mitteilte. Um 13 Uhr wird Merkel zu Befragungen im Bundestag erwartet.

So haben Bund und Länder am Montag beschlossen, dass über Ostern ein verschärfter Lockdown gelten soll. Gründonnerstag solle ein „erweiterter Ruhetag werden, „wie ein Sonntag“, Karsamstag ebenfalls ein „erweiterter Ruhetag“, Lebensmittelgeschäfte sollen aber öffnen dürfen. Unter dem Hashtag „Wirbleibenzuhause“ wirbt die Bundesregierung für diese Beschlüsse. In der Zeit sollen private Treffen mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten möglich, Ansammlungen im öffentlichen Raum sollen verboten sein.

Über die Osterfeiertage will die Bundesregierung mit einem harten Lockdown die Neuinfektionszahlen senken (Archivbild).

Experte zu Corona-Lockdown an Ostern: „Gründonnerstag müsste für alle arbeitsfrei sein“

Ein Rechtsexperte sagte gegenüber dem Westfälischen Anzeiger, dass der Gründonnerstag eigentlich für alle arbeitsfrei sein müsste. „Alle, die sonntags üblicherweise nicht arbeiten, müssen auch am Gründonnerstag und am Karsamstag nicht arbeiten müssen“, sagte demnach der Gelsenkirchener Rechtsanwalt Arnd Kempgens. „Lohn und Gehalt wird voll gezahlt, Arbeitnehmer müssen sich keinen Urlaubstag abziehen lassen.“

Arbeitnehmer:innen, die ohnehin an einem Sonn- oder Feiertag arbeiten müssen, sollten demnach Sonntags- oder Feiertagszuschläge bekommen. Allerdings betont der Rechtsantwalt: Das gelte nur, wenn Gründonnerstag und Karsamstag tatsächlich wie Feiertage behandelt werden.

Corona-Lockdown an Ostern: Bäckerhandwerk fordert Öffnung

Die Beschlüsse lassen auch Bäcker:innen weiter rätseln, ob sie am Gründonnerstag und Karsamstag öffnen dürfen. Die Betriebe befürchten, dass sie wegen des Corona-Lockdowns zur Schließung ihrer Bäckereien gezwungen werden. Der Zentralverband des deutschen Bäckerhandwerks fordert deshalb, dass Bäckereien zum Lebensmitteleinzelhandel im engeren Sinn gezählt werden.

„Eine Schließung würde zu gefährlichen Engpässen in der Versorgung der Bevölkerung mit Brot und Backwaren führen, da die Bäckereien gerade in den vergangenen Monaten der Pandemie als systemrelevante Branche einen überaus wichtigen Beitrag zur Grund- und Nahversorgung geleistet haben“, sagte Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer des Verbands in einer Stellungnahme. (Friederike Meier, mit epd)

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare