Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ist der Besuch in einem Restaurant für Ungeimpfte bald unmöglich?
+
Ist der Besuch in einem Restaurant für Ungeimpfte bald unmöglich?

Corona-Regeln

„2G-Regel kommt so oder so“: Öffentliches Leben bald nur noch für Geimpfte?

Dürfen bald nur noch Geimpfte und Genesene ins Restaurant oder zum Friseur? Eine entsprechende 2G-Regel wird laut Markus Söder „so oder so“ kommen. Was würde das bedeuten?

Hamm - Ab einem Inzidenz-Wert von 35 soll schon bald in Deutschland wieder eine verschärfte Testpflicht für Ungeimpfte gelten. Dann müssen Menschen, die nicht vollständig gegen Corona geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind, für viele Bereiche des öffentlichen Lebens wie Restaurants, Hotels oder den Friseur wieder einen negativen Test vorweisen. Welche Auswirkungen die Einführung der 2G-Regel hätte, verrät wa.de*.

Diese 3G-Regel geht einigen aber nicht weit genug. Stattdessen fordern manche Politiker eine 2G-Regel, die nur Geimpften und Genesenen Freiheiten von den Corona-Regeln gewähren würde. Das werde „so oder so kommen“, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder jetzt.*wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare