1. Startseite
  2. Politik

Landtagswahl in NRW: SPD startet Aufholjagd und erinnert an die Bundestagswahl

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Die Landtagswahl NRW gilt als nächster großer Gradmesser in der deutschen Politik. Kanzler Olaf Scholz erkennt Parallelen zur Bundestagswahl.

Essen – Die SPD befindet sich in den letzten Monaten auf dem Höhenflug. Aus der Bundestagswahl gingen die Sozialdemokraten als großer Sieger hervor und stellen mit Olaf Scholz den Kanzler. Auch bei der Landtagswahl im Saarland Ende März feierte die SPD einen Triumph. Diese Erfolgsgeschichte soll sich als nächstes bei der Landtagswahl NRW fortsetzen.

Die Wahl in Nordrhein-Westfalen ist die größte Landtagswahl Deutschlands und dient als Meinungsbild im Land. Auch wenn für viele Menschen angesichts ihrer Alltagsprobleme in Corona-Zeiten und des brutalen Krieges in der Ukraine momentan die Landtagswahl in knapp sechs Wochen noch nicht so im Fokus stehe, hob Scholz die Bedeutung der NRW-Wahl hervor. Die Menschen würden sorgfältig abwägen.

„Und je näher der Wahltag kommt, umso mehr. Man sieht, dabei kann man richtig gewinnen. Das haben wir bei der Bundestagswahl gesehen und dem Schlussakkord, den die SPD da hingelegt hat“, sieht der Kanzler Parallelen zur Bundestagswahl im vergangenen Herbst. „Und das wird auch jetzt gelingen. Ganz viele, davon bin ich sehr überzeugt, werden ihr Kreuz bei der SPD machen“, zeigte sich Scholz beim Wahlkampfauftakt von SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty am Samstag auf dem Burgplatz in Essen optimistisch.

Landtagswahl NRW: Scholz setzt auf Aufholjagd - „Haben wir bei der Bundestagswahl gesehen“

Scholz glaubt fest an den nächsten Wahlsieg der SPD. Die jüngsten Erfolge sollen auch in NRW, wo CDU-Ministerpräsident Hendrik Wüst zur Wiederwahl antritt, zur Wende führen. Kutschaty sei „ein Mann mit sehr klaren Plänen und klugem Verstand“, sagte Scholz voller Überzeugung.

NRW-Wahl: Bundeskanzler Olaf Scholz (re.) glaubt an eine Aufholjagd im Wahlkampf.
NRW-Wahl: Bundeskanzler Olaf Scholz (re.) glaubt an eine Aufholjagd im Wahlkampf. © Bernd Thissen/dpa

„Er weiß, worum es geht, wenn man ein so großes Industrieland wie Nordrhein-Westfalen führen will“, erklärte der Bundeskanzler. „Aber es ist auch jemand mit dem Herzen auf dem richtigen Fleck, der weiß, dass es auch gerecht zugehen muss in einem solchen Land, wenn es eine Zukunft für alle Bürgerinnen und Bürger geben soll.“

NRW-Wahl 2022: SPD-Spitzenkandidat Kutschaty erhält Lob von Scholz

Kutschaty freute sich über den großen Rückhalt aus der Bundes-SPD, deren Spitzen allesamt nach Essen gekommen waren. Er wolle als Ministerpräsident im Gegensatz zum Amtsinhaber Wüst Verantwortung für das Land und die Menschen übernehmen. Dabei skizzierte Kutschaty in seiner Heimatstadt Essen die dringlichsten Themen wie den raschen Ausbau der erneuerbaren Energien, die gut und fair bezahlte Arbeit, die kostenfreie Bildung von der Kita bis zum Meisterbrief oder den Bau von 100.000 neuen Wohnungen.

„Ich stehe für eine bessere Zukunft in Nordrhein-Westfalen“, sagte Kutschaty getreu dem SPD-Wahlmotto: „Für euch gewinnen wir das Morgen.“ Die Sozialdemokraten träumen in NRW wie im Bund von einer Ampel-Regierung. Kutschaty konnte zuletzt in Umfragen Zuwächse verbuchen. CDU und SPD starten Kopf an Kopf in den Wahlkampf. (ck/dpa)

Auch interessant

Kommentare