In der Entwicklung von Atomwaffen macht Nordkorea einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge Fortschritte. 
+
In der Entwicklung von Atomwaffen macht Nordkorea einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge Fortschritte. 

Atomwaffen

Nordkorea rüstet offenbar nuklear auf

Trotz internationaler Sanktionen, mach Nordkorea in der Entwicklung von Atomwaffen Fortschritte. Das geht aus einem Bericht der Vereinten Nationen hervor.

Trotz internationaler Sanktionen macht Nordkorea bei der Entwicklung von Atomwaffen einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge Fortschritte. Mehrere Länder gehen inzwischen davon aus, dass der autokratische Staat „wahrscheinlich kleine nukleare Vorrichtungen entwickelt“ hat, die in die Sprengköpfe ballistischer Raketen passen. Dies geht aus einem vertraulichen UN-Bericht hervor, dessen Inhalt aus Diplomatenkreisen bestätigt wurde.

Seit vielen Jahren gilt als unsicher, ob das isolierte Land bereits über die Technologie verfügt, einen Sprengkopf so zu verkleinern, dass er auf ballistische Raketen verschiedenster Reichweiten passt. Das UN-Expertengremium zur Einhaltung der Sanktionen gegen Nordkorea betont in dem Bericht, dass die jüngsten Einschätzungen auf Informationen eines Mitgliedslands zurückgingen. Weiter heißt es: „Die Demokratische Volksrepublik Korea setzt ihr Atomprogramm fort, einschließlich der Produktion von hochangereichertem Uran und dem Bau eines experimentellen Leichtwasserreaktors.“

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte erst vor wenigen Tagen deutlich gemacht, dass er in dem Atomwaffenarsenal eine Sicherheitsgarantie sieht. Das Friedensforschungsinstituts Sipri schätzt die Zahl seiner atomaren Sprengköpfe auf 30 bis 40. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare