1. Startseite
  2. Politik

„Herausfordernde Situation“: Nordkorea will neue „Schlüsselziele“ festlegen

Erstellt:

Kommentare

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-Un hat laut Staatsmedien neue Ziele für das nordkoreanische Militär verkündet. Entgegen internationaler Kritik will er seine Waffentests offenbar fortsetzen.

Seoul – Traditionell nutzt Nordkoreas Diktator Kim Jong-un die Jahreswende, um seine militärischen Ziele für die Zukunft zu präzisieren. Er will „neue Schlüsselziele für die Stärkung der eigenständigen Verteidigungsfähigkeit“ festlegen, sagte er laut einer Mitteilung der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA anlässlich des jährlich stattfindenden Treffens der regierenden Arbeiterpartei.

Zudem soll er eine „neue, herausfordernde Situation“ auf der koreanischen Halbinsel und in der Region ausgemacht haben. Konkreter ist er zumindest den Angaben zufolge nicht geworden.

Der nordkoreanische Staatschef strebt neue militärische Ziele an.
Kim Jong Un - ein Machthaber, der wohl den Inbegriff von Autorität darstellt, koste es was es wolle. © Kin Cheung/ dpa

Nordkorea führt zahlreiche Waffentests fort

Die Spannungen dort haben in diesem ausgehenden Jahr enorm zugenommen. In den vergangenen Monaten testete Nordkorea zahlreiche Waffen, darunter seine modernste Interkontinentalrakete. Das Kim-Regime erklärte zudem, mit Aufklärungssatelliten Aufnahmen aus dem All machen zu können. Zuletzt hat Nordkorea nach Angaben der südkoreanischen Regierung fünf Drohnen über die innerkoreanische Grenze geschickt. Das südkoreanische Militär räumte daraufhin ein, es sei nicht in der Lage gewesen, die Flugkörper abzuschießen.

Sowohl die USA als auch ihre Verbündeten Japan und Südkorea rechnen seit Monaten mit dem siebten Atomtest Nordkoreas. Kim Jong-un hat in diesem Jahr angekündigt, sein Land zur „stärksten Atommacht“ aufbauen zu wollen.

Bei der jährlichen Sitzung des Zentralkomitees der Arbeiterpartei zieht Machthaber Kim Bilanz und sieht Nordkorea auf gutem Weg. In Washington ist man sich sicher, dass Nordkorea heimlich Waffen an Russland liefere.

Auch interessant

Kommentare