1. Startseite
  2. Politik

„Dieses Mädchen wird die Nachfolgerin von Kim Jong-un sein“

Erstellt:

Von: Moritz Serif

Kommentare

Kim Jong-un hatte einen öffentlichen Auftritt mit seiner Tochter. Umstritten ist, welche Rolle ihr in Nordkorea zuteilwerden könnte. 

Pjöngjang – Die nordkoreanischen Staatsmedien stellten der Welt am Samstag (19. November) die Tochter von Kim Jong-un vor. Dies sei ein Zeichen dafür, dass sie Kims Nachfolgerin sei und dass die DVRK ein „Atomstaat von Generation zu Generation“ sein werde, sagten ehemalige hochrangige Beamte gegenüber NK News.

Andere Fachleute äußerten sich jedoch skeptisch darüber, ob Kim Jong-un wirklich beabsichtigt, die Macht eines Tages an das Mädchen in roten Schuhen und weißer Jacke zu übergeben. Vielmehr könnte die offizielle Propaganda dazu dienen, den Machthaber Nordkoreas zu „vermenschlichen“.

Nordkorea: Kim Jong-un überwacht Raketentest mit Tochter

Der „erfolgreiche“ Test der größten nordkoreanischen Interkontinentalrakete, der Hwasong-17, beherrschte am Samstag die ersten drei Seiten der Parteizeitung Rodong Sinmun, und in dem Bericht heißt es ausdrücklich, Kim habe den Start „gemeinsam mit seiner geliebten Tochter und Ehefrau“ Ri Sol Ju überwacht.

Raketentest
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zeigt sich erstmals in Begleitung seiner Tochter. © -/KCNA/dpa

Über die Kinder des Staatschefs ist nur wenig bekannt, aber die Tochter scheint im gleichen Alter wie Ju-Ae zu sein. 2013 hatte der ehemalige NBA-Star Dennis Rodman die Existenz und den Namen von Kims kleinem Mädchen bekannt gegeben, nachdem er mit dem Staatschef auf Reisen in das Land gewesen war.

„Dieses Mädchen wird die Nachfolgerin von Kim Jong-un sein“

„Das erste, was zu beachten ist, ist, dass dieses Mädchen die Nachfolgerin von Kim Jong-un sein wird“, sagte ein ehemaliger hochrangiger nordkoreanischer Beamter und Überläufer gegenüber NK News über das Auftauchen des Mädchens in den staatlichen Medien, wobei er anonym bleiben wollte.

Als Kims Tochter würde sie in einer Weise als Führer des Landes „akzeptiert“ werden, wie es bei seiner Schwester Kim Yo-jong nicht der Fall wäre, sagte der ehemalige nordkoreanische Beamte. Der Überläufer fügte hinzu, dass sie dank ihrer Abstammung in der Lage wäre, die Hindernisse zu überwinden, die Frauen beim Eintritt in die von Männern dominierte Führung des stark patriarchalischen Systems Nordkoreas im Wege stehen.

Angeblich hat Kim Jong-un Gesundheitsprobleme

Der ehemalige Beamte wies auch darauf hin, dass ihre Einführung und ihre potenzielle Ernennung zur Nachfolgerin in einem so jungen Alter ein Zeichen dafür sei, dass Kim mit einem „Gesundheitsproblem“ konfrontiert sein könnte. Kims körperlicher Zustand war schon oft Anlass für Berichte über die Zukunft Nordkoreas. (mse)

Auch interessant

Kommentare