Flüchtlinge

Niedersachsen will Kinder aufnehmen

Flüchtlingszahlen in Deutschland rückläufig.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat von der Bundesregierung die Erlaubnis verlangt, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus den überfüllten Lagern in Griechenland aufnehmen zu dürfen. „Ich appelliere nun noch einmal dringend an den Bundesinnenminister, den willigen Bundesländern die Erlaubnis zur Aufnahme dieser jungen Geflüchteten zu geben. Wir dürfen ihrem Elend nicht länger tatenlos zusehen“, sagte Pistorius dem Berliner „Tagesspiegel“. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) lehnt solch „einseitige Schritte“ jedoch ab und besteht auf einer europäischen Lösung.

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn sagte dem „Spiegel“, ein „Alleingang einiger weniger Staaten“ reiche hier nicht aus. Ohne eine Einigung auf EU-Ebene „kommen wir in dieser Frage nie grundsätzlich voran“. Unterdessen sterben weiterhin Menschen im Mittelmeer: Am Donnerstag waren bei einem Bootsunglück in der Türkei mindestens sieben Migranten ums Leben gekommen.

EU-weit ist die Zahl der Asylbewerber nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat zwischen Januar und September um 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen und lag insgesamt bei rund 473 200. In Deutschland hingegen verzeichnete Eurostat einen Rückgang: Zwischen Januar und November beantragten 133 270 Menschen erstmals Asyl in Deutschland, 13 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion