1. Startseite
  2. Politik

Nancy Pelosi: Die demokratische Sprecherin des US-Repräsentantenhauses

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julia Schöneseiffen

Kommentare

Nancy Pelosi ist bereits seit 35 Jahren demokratische Abgeordnete im US-Kongress. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses sorgte nicht nur mit ihrem Besuch in Taiwan für Aufsehen. Ein Überblick.

Washington, D.C. – Nancy Pelosi ist die 63. Sprecherin des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten. 2007 wurde sie als erste Frau in dieses Amt gewählt. Seit 35 Jahren vertritt die Demokratin den 12. Bezirk von San Francisco, in Kalifornien, im Kongress. Alle Infos zu Nancy Pelosi im Überblick.

NameNancy Patricia D’Alesandro Pelosi
Geboren26. März 1940, Baltimore, Maryland, USA
EhemannPaul Pelosi
ParteiDemokratische Partei
AmtSprecherin des Repräsentantenhauses

Nancy Pelosi: Woher kommt die studierte Politikwissenschaftlerin?

Nancy Pelosi, geborene Nancy Patricia D’Alesandro, kam am 26. März in Baltimore, Maryland, Vereinigte Staaten zur Welt. Bereits ihr Vater Thomas D’Alesandro Jr. war politisch aktiv. Er hatte die Stadt Baltimore fünf Wahlperioden lang im Kongress vertreten und war anschließend zwölf Jahre lang ihr Bürgermeister gewesen. Auch Pelosis Bruder Thomas D’Alesando III war Bürgermeister von Baltimore.

Nancy Pelosi studierte Politikwissenschaften am Trinity College in der Hauptstadt Washington, D.C. und machte 1962 ihren Bachelor-Abschluss.

So startete die politische Karriere von Nancy Pelosi

1969 begann Nancy Pelosi in San Francisco als ehrenamtliche Organisatorin der Demokraten zu arbeiten. In den folgenden Jahren stieg sie in den Rängen der Partei auf. Von 1981 bis 1983 war sie Mitglied des Demokratischen Nationalkomitees - vergleichbar mit dem Bundesvorstand bei deutschen Parteien - und Vorsitzende der Demokratischen Partei Kaliforniens.

In dieser Zeit freundete sich Nancy Pelosi mit dem US-Abgeordneten Phil Burton, der San Francisco im Repräsentantenhaus vertrat, und seiner Frau Sala Burton an. 1983 verstarb Phil Burton und seine Frau nahm den Sitz ein. Vier Jahre später verstarb auch Sala Burton, die zuvor Nancy Pelosi gebeten hatte, nach ihrem Tod für den Sitz zu kandidieren. Pelosi wurde 1987 in einer knapp gewonnenen Nachwahl ins Repräsentantenhaus gewählt. 1988 wurde Pelosi für eine volle Amtszeit wiedergewählt.

Nancy Pelosi: Minderheitsführerin und Sprecherin des Repräsentantenhauses

2003 wurde Pelosi von den Abgeordneten der Demokraten zur Minderheitenführerin gewählt und war damit die erste Frau an der Spitze einer Partei im Kongress. Bei den Midterms im November 2006 konnten die Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus erlangen – Nancy Pelosi wurde zur ersten Sprecherin der Abgeordnetenkammer.

Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi USA Demokraten
Nancy Pelosi ist seit 2019 die 63. Sprecherin des Repräsentantenhauses der USA. © Jacquelyn Martin/AP/dpa

Bei den Wahlen 2010 erlangten die Republikaner die Mehrheit – Pelosi verteidigte ihren innerparteilichen Posten und wurde trotz der Forderung nach neuem Führungspersonal erneut zur Minderheitenführerin der Demokraten gewählt. Dieses Amt bekleidete sie bis zu den Midterms 2018, bei denen die Demokraten einen massiven Aufschwung erlebten und die Kontrolle über das Repräsentantenhaus zurückgewannen. Nancy Pelosi wurde zum zweiten Mal in ihrer politischen Karriere zur Sprecherin gewählt.

Nancy Pelosis politische Karriere: Ein Überblick

Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump

Im Jahr 2019 leitete das demokratische Repräsentantenhaus unter der Sprecherin Pelosi ein Amtsenthebungsverfahren gegen den damaligen US-Präsidenten Donald Trump ein. Nach dem Aufstand im Kapitol 2021 wurde Trump ein zweites Mal angeklagt. In beiden Verfahren kam es zu keiner Verurteilung.

Ein Amtsenthebungsverfahren oder auch Impeachment wird vom Repräsentantenhaus eingeleitet, der Senat entscheidet über dessen Ausgang. Um eine Verurteilung zu erreichen, die zur Amtsenthebung des Präsidenten führt, müssen am Ende zwei Drittel der anwesenden Senatoren und Senatorinnen zustimmen.

Nancy Pelosis Besuch in Taiwan

Im Jahr 2022 reiste Nancy Pelosi als erste Sprecherin des Repräsentantenhauses und ranghöchste US-Beamtin seit 25 Jahren nach Taiwan. Pelosi sicherte Taiwan die Unterstützung der USA angesichts der Bedrohung durch China zu. Ihr Besuch führte zu erheblichen Spannungen zwischen China und den USA. 

Midterms 2022: Die Wahl des Repräsentantenhauses

Am 8. November 2022 finden die Midterms in den USA statt. Neben einem Drittel des Senats werden die 435 Mitglieder des Repräsentantenhauses neu gewählt. Dann wird sich zeigen, ob Nancy Pelosi erneut die Chance hat, Sprecherin der Abgeordnetenkammer zu werden. Sollten die Demokraten bei den Zwischenwahlen die Mehrheit im Repräsentantenhaus verlieren, könnte Pelosi erneut zur Minderheitenführerin gewählt werden.

Politische Agenda und Ziele von Demokratin Nancy Pelosi

Nancy Pelosi setzt sich vor allem für die Gesundheitsfürsorge für Familien und für die Bekämpfung der Klimakrise ein. Weitere Forderungen und Ziele sind unter anderem:

Midterms 2022 in den USA: Welches Ergebnis halten Sie für das wahrscheinlichste?

Wer ist Nancy Pelosis Familie?

1963 heiratete Nancy D‘Alesandro Paul Pelosi und zog mit diesem und den fünf gemeinsamen Kindern im Jahr 1969 nach San Francisco. Heute haben Nancy und Paul Pelosi neben ihren fünf erwachsenen Kindern neun Enkelkinder. Ihre Tochter Christine Pelosi ist auch politisch aktiv. Sie könnte die Nachfolgerin ihrer Mutter werden und die lange politische Tradition der Pelosis fortsetzen.

Midterms 2022

In unserer Berichterstattung zu den Midterms informieren wir Sie über Umfragen und Prognosen sowie über den Zeitplan der Wahl. Ebenso finden Sie eine Übersicht bei uns, wo Sie die Wahlen im TV und Livestream sehen und wann mit ersten Ergebnissen zu rechnen ist. Die aktuellen Entwicklungen bei den Midterms können Sie in unserem News-Ticker verfolgen.

(jsch)

Auch interessant

Kommentare