Iran

Minister will Twitter-Verbot aufheben

Dienst steht im Iran auf schwarzer Liste.

Irans Kommunikationsminister Mohamed Dschawad Asari Dschahromi hat für eine Aufhebung des Twitter-Verbots im Land plädiert. Der Kurznachrichtendienst stehe aus sicherheitstechnischen Erwägungen auf einer schwarzen Liste der Justiz und Internetpolizei und sei daher verboten. Dieses Verbot wolle Dschahromi nun revidieren lassen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Irna am Sonntag.

Das Twitter-Verbot ist nach Ansicht des Ministers und von Beobachtern eines der absurdesten: Fast alle Politiker sind dort aktiv. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare