Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vermieter müssen neu auftretende Wohnungsmängel beheben, ansonsten können Mieter die Miete entsprechend mindern.
+
Vermieter müssen neu auftretende Wohnungsmängel beheben, ansonsten können Mieter die Miete entsprechend mindern.

Urteil zu Wohnungsmängeln

Mietminderung bei Asbestschaden

Das Landgericht Berlin stärkt Haushalte, in deren Wohnung Baustoffe mit dem krebserregenden Material eingesetzt wurden. Eine Mietminderung ist schon bei kleinen Mängeln möglich. Dem Mieterverein zufolge könnten mehr als 60.000 Wohnungen betroffen sein.

Von Ulrich Paul

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare