1. Startseite
  2. Politik

Demokrat Ryan wirbt mit Waffen - Donald Trump Jr. reagiert

Erstellt:

Von: Moritz Serif

Kommentare

Für einen Demokraten seien seine Waffen-Skills gar nicht so schlecht, verkündet Tim Ryan, demokratischer Senatskandidat.

Ohio – Nur wenige Tage vor den Midterms spottete Donald Trump Jr. über den demokratischen Senatskandidaten Tim Ryan. Dieser hatte zuvor ein Video veröffentlicht, in dem er mit einer Pistole schoss, wie Newsweek berichtet. Ryan, der derzeit als US-Kongressabgeordneter für den 13. Bezirk von Ohio kandidiert, tritt am Dienstag (8. November) in einem der am meisten beobachteten Senatswahlen der Midterms gegen den Republikaner J.D. Vance, einen Autor und Risikokapitalgeber, an.

Obwohl die Republikaner die Wahlen in Ohio in den vergangenen Perioden für sich entscheiden konnte, liefert sich Ryan ein enges Rennen mit seinen Konkurrenten. Er versuchte, Wähler:innen anzusprechen, die den ehemaligen Präsidenten Donald Trump im Jahr 2020 unterstützt hatten, indem er betonte, sich gegen die liberalere Fraktion der Demokraten gestellt zu haben.

Tim Ryan aus Ohio
Demokrat Tim Ryan kämpft in Ohio mit dem Republikaner J. D. Vance um den frei werdenden Senatssitz. Ryan ist Abgeordneter im Repräsentantenhaus und war 2019 Präsidentschaftskandidat der Demokraten, doch schied vorzeitig aus dem Rennen aus. © Jerry Mennenga/Imago

Midterms: Demokrat Ryan schießt mit Waffe

Ryan hat diese Woche einen neuen Wahlkampfspot veröffentlicht, in dem er mit einer Handfeuerwaffe auf Ziele schießt - ein Motiv, das in der Werbung der Republikaner häufiger zu sehen ist. Am Ende des Clips stellt er fest, dass seine Schießkünste „nicht schlecht für einen Demokraten“ sind.

Das Video, das darauf abzielt, seine Attraktivität als Quereinsteiger zu steigern, sorgte bei den Republikanern für Spott. Donald Trump Jr. bezeichnete Ryan in einem Beitrag auf Truth Social über die Werbung als „totalen Betrüger“. „Wenn Tim Ryan oder einer seiner Mitarbeiter etwas vom Schießen verstehen würde, hätten sie dieses Video nicht veröffentlicht“, schrieb er in dem Beitrag am Sonntagmorgen (6. November).

Trump Jr. und Schumann verspotten Ryan

„Tim, ganz ehrlich, ich würde dich einladen, mit uns zu schießen und etwas über die Grundform und Waffensicherheit zu lernen. Wenn du dich so zurücklehnst, ist das gefährlich und deutet darauf hin, dass du Angst vor der Waffe hast. Sie könnten stolpern und fallen und die Kontrolle über die Mündung verlieren, was zu einem Unfall führen könnte“, twitterte der ehemalige GOP-Kandidat für den Kongress, Ross Schumann.

Zwei Tage vor der Wahl hat Vance einen knappen Vorsprung vor Ryan aufgebaut, da sich die Demokraten auf wettbewerbsfähigere Rennen in Arizona, Georgia, Nevada und Pennsylvania konzentriert haben. Die von der Statistikseite FiveThirtyEight zusammengefassten jüngsten Umfragen zeigen, dass Vance einen Vorsprung von 3,9 Prozentpunkten hat. Einen Tag vor der Wahl erhält Vance zudem prominente Unterstützung. Donald Trump wird seinen letzten Auftritt vor den Midterms in Ohio absolvieren. (mse)

Auch interessant

Kommentare