1. Startseite
  2. Politik

Midterms in den USA: Republikaner pumpen mehrere Millionen in knappes Rennen um Senat

Erstellt:

Kommentare

Der Republikaner Mehmet Oz geht für die Republikaner bei der Wahl des Senats im Staat Pennsylvania ins Rennen
Der Republikaner Mehmet Oz geht für die Republikaner bei der Wahl des Senats im Staat Pennsylvania ins Rennen. (Archivfoto) © NurPhoto/Imago Images

Die Republikaner stehen in Pennsylvania unter starkem Druck, den Sitz zu halten. Sollte dies nicht gelingen, wird es eng, die Senatsmehrheit zu erlangen.

Harrisburg – Bei den Midterms in den USA kommt es im Rennen um den Senat von Pennsylvania zum Kopf-an-Kopf-Duell zwischen dem Republikaner Mehmet Oz und dem Demokraten John Fetterman. Wie die US-Tageszeitung Politico nun berichtet, soll die Grand Old Party (GOP) nun noch einmal sechs Millionen Dollar in den Wahlkampf investiert haben.

Die horrende Summe wurde durch den Senat Leadership Fund finanziert, welcher es sich laut eigener Aussage zum Ziel gesetzt hat, „eine republikanische Senatsmehrheit aufzubauen, die Amerika vor der zerstörerischen, linksradikalen Agenda“ schützt. Der Senat Leadership Fund zählt zu den Super Political Action Committees (Super PACS), welche von Einzelpersonen oder Unternehmen unbegrenzt mit Geldmittel gefüttert werden können, um damit Kandidaten im amerikanischen Wahlkampf zu unterstützen.

Senatswahl in Pennsylvania: Republikaner investieren sechs Millionen Dollar

Laut Politico sollt der Super PAC der Grand Old Party letzte Woche Millionen von Anzeigenreservierungen in New Hampshire gestrichen haben, um die Republikaner finanzell in Pennsylvania zu unterstützen. Nach einer umstritten Vorwahl im Frühjahr, welche eindeutig Fetterman gegen Oz gewann (59,1 Prozent zu 31,2 Prozent) rechnen die Republikaner bei der Wahl im November nun doch mit einem engeren Ergebnis. In den meisten Umfragen liegt der Demokrat Fetterman allerdings weiterhin vorne.

„Dies ist ein Rennen, das wir unbedingt gewinnen müssen, und wir müssen unsere Feuerkraft bündeln, um sicherzustellen, dass Oz den Sieg davonträgt. Wir glauben, wenn wir Pennsylvania gewinnen, gewinnen wir die Mehrheit“, zitiert Politico Steven Law, Präsident des Senate Leadership Fund. Die neue Investition der GOP in Höhe von 6,2 Millionen Dollar wird zwischen zwei Organisationen aufgeteilt, die ab Dienstag bis zur Wahl Werbung schalten.

Midterm Elections: Neben Pennsylvania auch Georgia und Nevada im Mittelpunkt

Die Republikaner stehen unter starkem Druck. Der aktuelle Senator ist Pat Toomey, ein Republikaner. Sollte Fetterman die Wahl gewinnen, wird es für die Grand Old Party sehr viel schwieriger, die Mehrheit im Senat zu erlangen, da die Partei in der gleichmäßig aufgeteilten Kammer zwei demokratische Amtsinhaber statt nur einen besiegen müsste. Gegenwärtig konzentrieren sich beide Parteien auf Georgia, Pennsylvania und Nevada – drei Stichwahlen, die darüber entscheiden können, wer im nächsten Jahr die Mehrheit erringt. In Georgia wurde bereits ein erstes Rekordergebnis gefeiert, welche die Demokraten hoffen lässt.

Fetterman und Oz werden sich am Dienstagabend zum ersten und letzten Mal auf der Debattenbühne gegenüberstehen. Der demokratische Vizegouverneur erlitt Anfang des Jahres einen Schlaganfall. Oz hatte Fetterman wochenlang um weitere Debatten gebeten, allerdings erfolglos. (aa)

Auch interessant

Kommentare