#FakeMelania

Melania Trump: Ein Double an der Seite von Donald Trump?

  • Delia Friess
    vonDelia Friess
    schließen

Donald Trump soll im US-Wahlkampf gar nicht von Ehefrau Melania, sondern stattdessen von einem Double begleitet werden. Angebliche Beweise sammeln sich unter dem Hashtag #FakeMelania.

  • First Lady Melania Trump soll sich immer mehr aus dem Wahlkampf von US-Präsident Donald Trump zurückziehen.
  • Mit dem Hashtag #FakeMelania auf Twitter wird darüber spekuliert, ob Donald Trump auf ein Körperdouble von Melania Trump setze.
  • Alle Infos zu den Wahlen in den USA am 3. November finden Sie in den News zur Wahl 2020.

Washington – In den Sozialen Medien macht ein Hashtag um Melania Trump namens #FakeMelania die Runde. Der Grund: Ein Auftritt von US-Präsident Donald Trump mit seiner Frau Melania Trump erregt wieder einmal die Gemüter. Fotovergleiche sollen angeblich zeigen, dass es sich nicht um die echte First Lady Melania Trump handelt, sondern um ein Double.

Twitter-User:innen wollen im direkten Fotovergleich unterschiedliche Nasen und Abweichungen an den Zähnen gefunden haben.

Der Grund für die Spekulationen um #FakeMelania: Seit der Corona-Infektion von US-Präsident Donald Trump und seiner Ehefrau Melania Trump soll sich die First Lady immer mehr aus dem Wahlkampf um die US-Präsidentschaftswahl 2020 zurückziehen. Twitter-User:innen mutmaßen deshalb, dass Donald Trump auf ein Körperdouble Melanias zurückgreife, das die First Lady bei wichtigen Auftritten vertrete.

Melania Trump: Lässt Donald Trump ein Körperdouble der First Lady einsetzen?

Wurde Melania Trump zuvor von Trumps Wahlkampfteam erst wieder intensiv für den Wahlkampf ihres Mannes wie dem Parteitag der Republikaner, auf dem sie eine lange Rede hielt, eingesetzt, sagte Melania Trump nach dem Bekanntwerden ihrer Corona-Infektion öffentliche Auftritte weitgehend ab. Immer wieder gibt es Spekulationen um Melania Trump, die Meinung der First Lady und die Beziehung zu ihrem Mann US-Präsident Donald Trump.

Melania TrumpFirst Lady der USA und ehemaliges Model
Geburtsdatum26. April 1970
GeburtsortNovo mesto, Slowenien
EhepartnerUS-Präsident Donald Trump
KinderBarron Trump

Nach dem letzten TV-Duell soll Melania Trump zudem die Hand ihres Ehemannes weggeschlagen haben, was auch als Beleg für das eisige Verhältnis zu ihrem Mann Donald Trump gedeutet wurde. Ob nicht auch Melanias Auftritte vom Wahlkampfteam Donald Trumps genaustens geplant und kalkuliert sind, bleibt offen. Der amtierende US-Präsident Donald Trump tritt in wenigen Tagen gegen den demokratischen Herausforderer Joe Biden an, der Umfragen zufolge deutlich vor Trump liegt.

Ist das die echte Melania Trump?

Melania Trump: Twitter-User:innen trauen US-Präsident Donald Trump alles zu

Der Hashtag #FakeMelania und die Theorie, dass Donald Trump auf Doubles zurückgreift, die seine Frau Melania Trump ersetzen, sind nicht neu: 2017 kam bereit das Gerücht auf. Unter anderem schrieb die Guardian-Kolumnistin Marina Hyde darüber, dass Doubles Melania bei öffentlichen Auftritten vertreten.

Nun machen sich Twitternutzer:inner allerdings auch über das Aufflammen dieser – wie sie es nennen – Verschwörungstheorien rund um Melania Trump lustig, indem sie Melanias Bild durch das berühmter Personen ersetzen.

Gerüchte um Donald Trump: US-Präsidentschaftswahl verkommt zu Realityshow

Allerdings ist die Seriösität der Meldung eines Melania-Doubles und die Diskussion über #FakeMelania zumindest im Jahr 2020 stark zu hinterfragen. Handelt es sich doch um das gleiche Kleid, das Melania Trump auch bei ihrem Auftritt während des TV-Duells von Donald Trump und Joe Biden trug. Zudem sind Fotos und Videos stark manipulierbar. Der Hashtag #FakeMelania ist allerdings wieder ein Zeichen dafür, dass das US-amerikanische Volk seinem US-Präsidenten mittlerweile wohl alles zutraut und dass der Wahlkampf um die US-Präsidentschaft mit Donald Trump mehr und mehr zu einer Realityshow verkommt, in dem Banalitäten und Show im Vordergrund stehen statt Inhalte und Lösungen. (df)

Rubriklistenbild: © Alex Brandon

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare