Marokkos Bürger

Die Skeptiker

  • schließen

Marokko gilt als Vorreiter bei erneuerbaren Energien - doch die Kosten stellen den Staat vor Probleme.

„Wer sind wir? Wir sind Schüler. Was wollen wir? Wir wollen entschiedenes Handeln“, skandierten die etwa 600 jungen Leute bei ihrem Marsch durch Casablanca. Auch Marokko hat jetzt seine „Fridays for Future“-Bewegung. 

Das Land gilt lange schon als Vorreiter bei den erneuerbaren Energien, auch wenn nach neuesten Umfragen 70 Prozent der Bevölkerung – vor allem auf dem Land und bei Menschen mit geringer Schulbildung – keine Ahnung von der Brisanz der Erderwärmung haben. Umgekehrt gibt es in Marokko aber auch keine militanten Klimakrisen-Leugner, die die grüne Politik des Königreiches blockieren. 

Nach Meinung von Salaheddine Mezouar, dem Chef der Vereinigung marokkanischer Unternehmer, kann der afrikanische Kontinent die enormen Kosten allerdings nicht alleine schultern, die primär von den Industriestaaten verursacht sind. 

Afrika trage lediglich vier Prozent zu den Treibhausgasen bei, dagegen seien 65 Prozent der Bevölkerung von den Folgen betroffen, sagt er. „Der Norden verspricht viel, getan aber hat er bisher wenig.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion