1. Startseite
  2. Politik

Marco Buschmann erntet Kritik, weil er bei „Anne Will“ nicht aufhört, zu reden

Erstellt:

Kommentare

Selbst Karen Miosga von den Tagesthemen kann Marco Buschmann in seiner Argumentation bei „Anne Will“ nicht stoppen. „WOW“, witzeln die Menschen auf Twitter.

FDP-ler Marco Buschmann sagt bei „Anne Will“ am Sonntagabend, dass die Regierung sich nicht „erpressen“ lasse. Er ist der Meinung, dass selbst gute Ziele nicht mit Mitteln des Rechtsbruchs verfolgt werden dürften. Er bezieht sich damit auf Klimaproteste der „Letzten Generation“. Um seinen Standpunkt auszuführen, hört er am Ende der Talkshow so lange nicht zu reden auf, bis sich Moderatorin Anne Will bei ihrer Kollegin Karen Miosga von den Tagesthemen Hilfe holt. „Karen, hilf mir“, sagt sie verzweifelt.
BuzzFeed.de hat die Hintergründe zu Marco Buschmanns Auftritt bei „Anne Will“ und neun Twitter-Reaktionen.

Auch interessant

Kommentare