1. Startseite
  2. Politik

Stichwahl in Frankreich: Mehrheit jüngerer Wähler:innen tendiert laut Umfrage zu Le Pen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Kathe

Kommentare

Vor allem bei jungen Französinnen und Franzosen fällt die Politik der Rechtspopulistin Marine Le Pen auf fruchtbaren Boden.
Vor allem bei jungen Französinnen und Franzosen fällt die Politik der Rechtspopulistin Marine Le Pen auf fruchtbaren Boden. (Archivbild) © Emmanuel Dunand/AFP

Am 24. April geht Frankreich in die Stichwahl um das Präsidentschaftsamt. Eine Umfrage zeigt nun eine schockierende Tendenz bei jungen Wähler:innen.

Paris – Mit jeweils über 20 Prozent der Stimmen haben Amtsinhaber Emmanuel Macron (La République en Marche), Rechtspopulistin Marine Le Pen (Rassemblement National) sowie Linksaußen-Politiker Jean-Luc Mélenchon (Parti de Gauche) bei der Präsidentschaftswahl 2022 die etablierten französischen Parteien in die Schranken gewiesen. Für Macron (27,8 Prozent) und Le Pen (23,2 Prozent) geht es nun in die Stichwahl um das Amt des französischen Staatsoberhaupts.

Aktuellen Umfrageergebnissen zufolge könnte Le Pen dem Amt in diesem Jahr zumindest näher kommen als nach der Präsidentschaftswahl 2017 als sie sich mit 33,9 Prozent der gültigen Stichwahl-Stimmen Macron (66,1 Prozent) geschlagen geben musste. Das Umfrageinstitut Yougov sieht Macron derzeit dennoch mit 54 Prozent knapp vorne. Bei einzelnen Wähler:innen-Gruppen hat laut der Umfrage jedoch Le Pen die Nase vorn.

Frankreich-Wahl: 56 Prozent junger Wähler:innen stehen bei Stichwahl hinter Le Pen

So etwa, wie die Umfrageexpert:innen von Yougov herausfanden, bei den jungen Wähler:innen zwischen 18 und 24 Jahren, von denen 56 Prozent angaben, bei der Stichwahl zu Le Pen zu tendieren, auch bei den 35- bis 49-Jährigen scheint die Rechtspopulistin beliebter zu sein als Amtsinhaber Emmanuel Macron.

Aussagekräftig sind diese Umfrageergebnisse vor allem in Kombination mit den Ergebnissen aus dem ersten Wahlgang am Sonntag, 10. April 2022, bei dem noch 34,8 Prozent der jungen Wähler:innen für den Linken Mélenchon stimmten, während 24,3 Prozent der Stimmen aus der Altersgruppe an Macron gingen und 18 Prozent an Le Pen. Eine Mehrheit für Le Pen deutet nun darauf hin, dass die jungen Französinnen und Franzosen vor allem unzufrieden mit der aktuellen Staatsführung sind und entsprechend wählen.

Stichwahl in Frankreich: Le Pen macht sich mit neuen Themen bei jungen Leuten beliebt

Das deckt sich mit der Einschätzung von Expert:innen, die seit längerem davor warnen, dass die Politik Macrons bei der Mehrheit der Menschen ankäme wie eine Politik, von der vor allem die Reichen profitieren. In der Krise hoher Lebenshaltungungskosten und Preise, die der Ukraine-Konflikt derzeit weiter verschärft, versprechen nicht nur in Frankreich vor allem Populist:innen Lösungen.

So hat sich Le Pen zuletzt von alten Wahlkampfschwerpunkten wie Migration, einem angekündigten „Frexit“ sowie der Stärkung der nationalen Identität Frankreichs wegbewegt und stattdessen den Schwerpunkt auf sozialwirtschaftliche Themen gesetzt. In ihrem Wahlkampf versprach sie etwa eine Senkung des Rentenalters sowie der Energiesteuern. (ska)

Auch interessant

Kommentare